1. 24hamburg
  2. Hamburg

Stau-Chaos in der Innenstadt: Klimaaktivisten blockieren Edmund-Siemers-Allee

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Hamburg Dammtor - Klimaaktivisten besetzen Straße
Die Aktivisten stehen mit Bannern auf der Straße. © HamburgNews

Schon wieder: Klimaaktivisten haben sich in der Hamburger Innenstadt auf die Straße geklebt. Der Verkehr rund um die Edmund-Siemers-Allee steht komplett.

Hamburg – Die Elbe, der Michel und die Elbphilharmonie. All das gehört zum Hamburger Stadtbild. Langsam aber sicher drängt sich noch eine weitere Sache dazu. Die Klimaaktivisten, die den Hamburger Straßenverkehr lahmlegen. 

Mega-Stau in der Innenstadt - Kreuzung Edmund-Siemers-Allee Ecke Alsterglacis blockiert

Erst vor kurzen sorgten gleich mehrere Blockaden für einen massiven Stau im Hamburger Hafen. Und nun das! Mehrere Aktivisten der Gruppierung „Extinction Rebellion“ blockieren am Freitag, 25. Februar 2022, eine der wichtigsten Straßen in Hamburg.

Direkt am Dammtorbahnhof haben sich rund 15 Personen auf die Kreuzung Edmund-Siemers-Allee Ecke Alsterglacis gesetzt. Dabei sollen sich auch mehrere Personen auf die Straße geklebt haben. Für solche Protestaktionen gibt es in Hamburg bereits länger kein Verständnis mehr. Die Autofahrer, Pendler und Berufstätigen, die wegen solcher Aktionen zu spät sind, sind genervt.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach

Bereits wenige Minuten nach der Blockade staut sich der Verkehr im Hamburger Berufsverkehr massiv. Die Polizei Hamburg ist aktuell vor Ort und bemüht sich, die Aktivisten von der Straße zu lösen. Übung müssten die Einsatzkräfte inzwischen bereits haben. Gegen 09 Uhr konnte der Verkehr bereits wieder freigegeben werden. Einsatzkräfte der Polizei konnten den Klebstoff an den Händen der Aktivisten schnell lösen. Der Verkehr rollt wieder. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Transparenz-Hinweis: Der Artikel wurde am Freitag, 25. Februar 2022, 09:12 Uhr, aktualisiert.

Auch interessant

Kommentare