Nur eine Spur frei

Stau auf der Autobahn A7: Sechs Autos krachen bei Verkehrsunfall zusammen

  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Auffahrunfall auf der Autobahn A7 am Montagmorgen. Sechs Autos krachen auf Höhe Hamburg-Heimheld ineinander und sorgen für Mega-Stau bis nach Tötensen.

Hamburg – Ein Verkehrsunfall auf der Autobahn A7 auf Höhe Hamburg-Heimfeld hat am Montagmorgen, 13. September 2021, für mächtig Stau im Berufsverkehr auf der Autobahn A7 und A261 gesorgt. Der Stau zieht sich auf der A7 sieben Kilometer von Heimfeld bis nach Tötensen und zusätzlich vier Kilometer auf der A261.

Verkehrsunfall auf der Autobahn A7: Stau bis nach Tötensen

Gegen kurz 6:00 Uhr krachten sechs Autos auf der linken Fahrspur ineinander. Die Polizei muss für die Unfallaufnahme die linke und die mittlere Spur sperren. Für den gesamten Berufsverkehr, der aus Richtung Süden in Richtung Hansestadt Hamburg fährt, geht es lediglich einspurig an der Unfallstelle vorbei. Autofahrern wird geraten den Bereich weiträumig zu umfahren.

Stau nach einem Verkehrsunfall auf der A7. (Symbolfoto)

Wie lange die Verkehrseinschränkungen noch andauern, ist unklar. * 24hamburg.de und kreiszeitung.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Axel Heimken/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare