1. 24hamburg
  2. Hamburg

Stau A7 Elbtunnel: Sperrung sorgt für erhebliche Wartezeit

Erstellt:

Von: Natalie-Margaux Rahimi

Kommentare

Am Wochenende war der Elbtunnel sowie die A7 in Richtung Norden komplett gesperrt. Dies sorgte für lange Stau auf den Ausweichstrecken.

Update vom 1. August 2022, 06:24 Uhr: Seit 05:00 Uhr ist die A7 und der Elbtunnel in Fahrtrichtung Norden wieder freigegeben. Am Wochenende hatte die Sperrung für lange Staus, vor allem auf der Umleitungsstrecke über die A1, gesorgt. Autofahrer brauchten oft mehr als eine Stunde Geduld.

Update vom 31. Juli 2022, 15:05 Uhr: Auf den Straßen in Hamburg sorgt die Sperrung des A7-Elbtunnels auch am Sonntag für Behinderungen im Urlaubsverkehr. Wie die Polizei mitteilte, kamen Fahrer bereits am Vormittag auf der Umleitungsstrecke über die A1 zwischen dem Maschener Kreuz und Harburg nur noch stockend voran, auch auf der B4 werde immer langsamer gefahren. Für den weiteren Tagesverlauf werden Staus erwartet und in der Innenstadt könne es ebenfalls erneut zu vollen Straßen kommen, hieß es. Die Polizei versucht nach eigenen Angaben, durch eine Ampelschaltung gegenzusteuern.

Autobahn:A7
Fahrtrichtung:Norden
Sperrung zwischen:Hamburg-Heimfeld und Hamburg-Stellingen
Dauer:29. Juli, 22 Uhr bis 1. August, 5 Uhr

Ursprungsartikel vom 30. Juli 2022: Hamburg – Wer an diesem Wochenende in Richtung Norden in den Urlaub starten möchte und dabei die A7 befahren muss, sollte Geduld und Zeit mitbringen. Denn die A7 und der Elbtunnel sind in diese Fahrtrichtung noch bis Montag, 1. August 2022 voll gesperrt. Grund für die Sperrung sind Bauarbeiten am Lärmschutzdeckel. Der ADAC warnte bereits vor „rappelvollen Autobahnen“. Auch, weil seit diesem Wochenende alle 16 Bundesländer Ferien haben. 24hamburg.de berichtet über die aktuelle Staulage vor dem Elbtunnel und auf der A7 in Richtung Norden.

Staus im Norden
Ein langer Stau hat sich auf der Autobahn A7 in Richtung Norden gebildet. © Axel Heimken/dpa/Archivbild

Stau A7 Elbtunnel aktuell: So ist die Lage in und um Hamburg in Richtung Norden

Besonders am Samstag, 30. Juli 2022, ist wegen des Bettenwechsels in vielen Urlaubsregionen mit hohem Verkehrsaufkommen auf den Autobahnen rund um Hamburg zu rechnen. Aufgrund der A7 und Elbtunnel Sperrung, die von 29. Juli, 22:00 Uhr bis 1. August, 05:00 Uhr andauern wird, dürfte es in dem Gebiet besonders voll werden. So ist die aktuelle Stau-Lage in und um Hamburg:

Stau A1 Hamburg: Umleitung von Elbtunnel-Sperrung sorgt für 13 Kilometer Stau auf der Autobahn

Nicht nur auf der A7 in und um Hamburg ist es aufgrund der Sperrung des Elbtunnel an diesem Wochenende voll. Auch auf den Umleitungen der A1 drohen Staus und Wartezeit. Die aktuelle Staulage für die A1 in Hamburg:

A7 Sperrung Hamburg: Anschlussstelle Hamburg-Volkspark ebenfalls gesperrt

Bereits am vergangenen Wochenende waren die A7 und der Elbtunnel in Richtung Süden voll gesperrt gewesen. Grund waren auch hier Arbeiten am Lärmschutzdeckel. Nun also die Sperrung in die entgegengesetzte Richtung. Die Umleitung führt die Autofahrer über die A1 und die A21 bis nach Neumünster und von dort wieder auf die A7 in Richtung Norden. Das sorgt für eine zusätzliche Verkehrsbelastung in und um Harburg. Dort droht aufgrund der A7 und Elbtunnel Sperrung ein Verkehrschaos.

Neben dem Elbtunnel und der A7 in Richtung Norden ist auch die Anschlussstelle Volkspark an diesem Wochenende gesperrt.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Stau A7 Elbtunnel: Hamburger Autobahn seit Jahren ein bekanntes Nadelöhr

Die A7 in Hamburg ist bekannt für kilometerlange Staus. Grund dafür sind nicht zuletzt die zahlreichen Sperrungen der Autobahn A7 in den letzten Jahren. Grund dafür sind die umfassenden Bauarbeiten an den drei Lärmschutzdeckeln in Autobahnverlauf. Inzwischen sind die Lärmschutzdeckel Schnelsen und Stellingen fertiggestellt. Es laufen die Bauarbeiten an dem Lärmschutzdeckel Altona. Die Arbeiten sollen 2028 abgeschlossen werden.

Auch interessant

Kommentare