Onlinekarte zeigt Gefahren

Starkregen in Hamburg: Diese zwei Stadtteile trifft die Überflutungsgefahr

  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Starkregen ist auch in Hamburg vorhanden. Besonders Grundstückseigentümer sollten sich über Gefahren und Risiken informieren. Neue Karte hilft Gefahr einzuschätzen.

Hamburg – Welche Straßen und Plätze in Hamburg besonders von Starkregen gefährdet sind, zeigt jetzt eine Karte des Geoportales Hamburg im Internet. Die Onlinekarte wurde von der Hamburger Umweltbehörde in Zusammenarbeit mit dem Wasserversorger Hamburg Wasser entwickelt.

Überflutungsgefahr in Hamburg: Besonders die Innenstadt und der Stadtteil Nettlenburg sind betroffen

Besonders Haus und Grundstückseigentümer sollen mit der Karte auf Gefahren und Risiken durch extreme Regenfälle aufmerksam gemacht werden.

Nach einem Starkregen 2017 musste die Hamburger Feuerwehr etliche Keller auspumpen (Archivbild)

Stark betroffen von Starkregenfällen ist laut der Karte der Stadtteil Nettlenburg. Aber auch die Hamburger Innenstadt rund um die Alster, den neuen Wall und den Gänsemarkt könnten schneller und stärker überflutet werden als andere Stadtteile der Hansestadt.

Starkregen in Hamburg: Seit 2011 mehr als 200 extreme Regenfälle

Die Gefahr für Starkregenereignisse ist auch in Hamburg allgegenwärtig. Alleine seit 2011 ereigneten sich mehr als 200 solcher extremen Regenfälle.

Lesen Sie auch: Hochwasser: Warum hilft die Feuerwehr Hamburg nicht bei der Jahrhundertflut?

Im Mai 2018 traf es den Hamburger Bezirk Bergedorf besonders hart. Dort regnete es innerhalb von nur einer Stunde 62 Liter pro Quadratmeter. Die Feuerwehr Hamburg löste damals den Ausnahmezustand aus und war mit Kräften aus der gesamten Stadt im Großeinsatz. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Daniel Bockwoldt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare