1. 24hamburg
  2. Hamburg

STAMP: Internationales Festival der Straßenkünste

Erstellt:

Von: Ute Laukner

Kommentare

Mit fantasievollen Kostümen ziehen Künstler des internationalen Straßenkunst-Festivals „Stamp“ mit einer „Night Parade“ durch den Stadtteil Altona. (zu dpa „Hamburger Kunst- und Kulturfeste «altonale» und «STAMP» abgesagt“)
Beim internationalen STAMP-Festival vom 1. bis 3. Juli 2022 ziehen am Ende der Altonale die Künstler tagsüber und bei der Night-Parade mit fantasievollen Kostümen durch die Straßen von Altonas-Altstadt. © Bodo Marks/dpa

STAMP, das internationale Festival der Straßenkünste am Ende der Altonale zeigt kreativ und kulturell in Hamburg-Ottensen, was alles Neues entstehen kann.

Hamburg – Wer, wie beim internationalen STAMP-Festival der Straßenkünste, Neues entstehen lassen will, braucht viele kreative Ideen. Je mehr Personen sich daran beteiligen, desto fantasievoller ist das Ergebnis. Jedenfalls trifft das auf dieses vor elf Jahren entstandene Stadtteilevent in Hamburg zu. Was als Spaßparade mit Stelzenläufern, Samba-Trommlern, buntkostümierten und tanzenden Fabelwesen rund um den Altonaer Bahnhof begann, ist inzwischen längst ein internationales Must Have-Happening.

STAMP-Festival in Hamburgs Stadtteil Altona
Beginn:Erste Spaßparade in 2011
Heute:Ausgebaut zum internationalen Straßenkunst-Festival

Musik, Tanz und viel Sonnenschein sowie jede Menge begeisterte Zuschauerinnen und Zuschauer haben das performative Straßenkunstfestival STAMP in Hamburg zu dem gemacht, was es heute ist. Bei STAMP gilt schon der Name als Programm: Streets Art Melting Pot. Das bedeutet, das Straßenkunst-Festival STAMP steht für ein intensives kulturelles Zusammenspiel von Menschen, Kulturen und Straßenkunst.

Altonas Stadtteilstraßen in Ottensen sind einmal im Jahr die Bühnen der inzwischen internationalen Künstlerinnen und Künstler. Sorgsam ausgewählt und lange geplant zieht die Karawane um die Häuser. Mit ihr Familien, Erwachsene und Kinder, Bewohner und Besucher – alle laufen mit, wiegen sich mit der Musik und genießen die gute kulturelle Stimmung.

Live-Erlebnisse STAMP-Festival für Zuschauerinnen und Zuschauer

Freude und Erstaunen dominieren unter den Besuchern und Bewohnern in Ottensen. Am Ende der Altonale, einem ebenfalls jährlichen Kultur- und Straßenfest, gibt es für alle erlebbares Theater auf den Straßen. Kultur pur eben. An verschiedenen Plätzen zeigen die Künstler, die nach zweijähriger Corona-Pause nun in 2022 unter anderem aus Deutschland, den Niederlanden sowie Italien, Dänemark, Estland, Ungarn und sogar Kanada und Chile kommen, ihr Können. Sie alle sind Teil eines internationalen Festivals-Projektes, zu dem inzwischen auch das STAMP-Festival gehört.

Beim internationalen STAMP-Festival erobern die Künstler und Zuschauer den Stadtteil Altona

STAMP-Festival Bühnenorte der weltreisenden Künstlerinnen und Künstler vom 29. Juni bis 2. Juli 2022

Platz der Republik

Ottenser Hauptstraße – direkt vor dem Altonaer Bahnhof

Spritzenplatz (Alma-Wartenberg-Platz und Kemal-Altun-Platz)

Stadtteilkulturzentrum Haus Drei

Das STAMP-Festival bietet Urban Art im öffentlichen Raum

Da die Straßen zur Theaterbühne werden, gestalten Tänzer und Musiker, Comedians und Artisten sowie weitere Künstlerinnen und Künstler anderer Kultur- und Kunstsparten das Programm. Dazu gehören zum Beispiel die Graffiti-Sprayer. Ein überaus passendes Duo aus Streetartkunst und Streetperformances. Denn wenn die Besucher vom STAMP-Festival am Handwerkerhof in Ottensen vorbei kommen, entdecken sie das Wandbild von Rookie the Weird. Robert Matzkes Werke sind – wen wundert es – sarkastisch und humorvoll zugleich. Allerdings, zwar basiert sein Kunstwerk auf Graffitikunst, er paart dieses Werk aber mit Popsurrealismus in Lowbrow Art. Diese Art der bildenden Kunst stammt aus der US-amerikanischen Surfkultur und Underground Comix Szene.

Ein Partner bei dem STAMP-Festival ist das Stadtteilkulturhaus Haus Drei

In Altonas Altstadt bietet seit 40 Jahren das Haus Drei eine bewährte Konstante im kulturellen Stadtteil-Angebot. Auf dem Vorplatz des Stadtteilkulturzentrums präsentiert sich das Haus Drei als Partner des STAMP-Festivals an dem Wochenende mit einem bunten Straßenkunst-Programmmix von Tanz, Akrobatik, Jongleuren, Zirkusshow-Einlagen und Musik.

Im Stadtteilzentrum Haus Drei und im Festivalzentrum auf dem Platz der Republik erhalten die STAMP-Festival Besucher einen ReAct-Rundgang-Plan mit dem jeder individuell auf Entdeckungsreise im Bezirk Altona, Stadtteil Ottensen, gehen kann. An den einzeln ausgewiesenen Stationen können weitere Informationen mit dem Smartphone über einen QR-Code abgerufen werden.

STAMP-Festival 2022 – eine Auswahl der Angebote und Künstlerinnen und Künstler

Misha Beast

Humanities

Chi Him Chik und Lara Süss

Kollektiv N/A Et Al

Sándor Márkus

Michael(a) Daoud und Leman Sevda Daricioglu

Nils „Storm“ Robitzky

Das Brüllrennen

Asterions Hus

Caterina Moroni

Bateria Altona Escola Percussao + Max Brauer Schule

Duo Be-Flügelt

Compagnie Daad: Buzzz

Desmadre Orchestra

EA Paravicini

Kion Dojo

Le Trucs

Fogo Do Samba

Fundus Theater

Galirò

Jay Toor

Jens Ohle

Kasimir Effekt

Corpus

Luigi Cotta

Manoamano

Oakleaf Creativity

Stelzen-Art

Rotznasen

Snatch Circus

Nadja Häussler

Yosuke Kusano

Tribühne Circusschule

Rookie the Weird

Alberto Sanchez

Alevtina Witt

Fin Dawson

Mia Peters

Roni Dot

Tom Klose

Haus Drei Künstlermix

ReAct Interaktiver Rundgang

Das STAMP-Festival ist am ersten Juli-Wochenende 2022 vollgepackt mit kreativen Erlebnissen. Das gesamte Programm auf allen Außen-Bühnen wird aber auch durch benachbarte Kulturzentren-Angebote erweitert. Junge Künstlerinnen und Künstler werden mit ihren Ideen, Performances und Projekten durch das Förderprogramm der EU namens „Liberty“ gefördert. Natürlich besteht dennoch jederzeit die Möglichkeit, die Künstler für ihre Aufführungen vor Ort in den Straßen zusätzlich mit einer „Hutgeld“-Spende zu unterstützen.

Auch interessant

Kommentare