1. 24hamburg
  2. Hamburg

Erste Bäume kommen aufs Dach – der St. Pauli-Bunker wird grün

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Der Hochbunker an der Feldstraße bekommt endlich seine grüne Krone. Rund 4700 Bäume sorgen zukünftig für einen begehbaren Park in knapp 60 Metern Höhe.

Hamburg – Der grüne Bunker auf St. Pauli wird nun wirklich grün. Die ersten Bäume sollen in dieser Woche auf dem Dach des umgebauten Hochbunkers angepflanzt werden. Am 9. November beginne die Bepflanzung, teilte der Bauherr am Dienstag mit.

Offizielle Bezeichnung des Hochbunkers:Feldstraße Bunker (Flakturm IV)
Adresse:Feldstraße, 20359 Hamburg
Höhe:40 Meter (vor Aufstockung), 58 Meter (nach Aufstockung)
Bauzeit:1942-1944 (durch Zwangsarbeiter errichtet)
Schutzsuchende:bis zu 25.000 Menschen

Hochbunker St. Pauli wird Schritt für Schritt begrünt

In den kommenden Monaten würden die fünf auf den Bunker aufgesetzten neuen Etagen dann Schritt für Schritt weiter begrünt. Insgesamt 4700 Pflanzen sollen den Grünen Bunker auf St. Pauli zu einer grünen Oase in luftiger Höhe machen.

Visualisierung des geplanten Aussehens des Bunkers Feldstraße nach der Aufstockung
So soll er einmal aussehen, wenn die Aufstockung fertig ist: der Bunker in der Feldstraße auf St. Pauli. Neben einer Konzerthalle sollen unter anderem ein Hotel einziehen, deren Betreiber jetzt feststeht: Es wird die Kette Hard Rock Cafe werden, die in Hamburg unter dem Namen Reverb by Hard Rock ihr erstes Rock ‘n‘ Roll-Hotel Europas eröffnen wird. © Quelle: pa/Planungsbüro Bunker/dpa

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Grüner Bunker: Veranstaltungshalle, Hotel, Gastro und mehr

Ein bepflanzter Bergpfad führt dann an den Außenseiten des Bunkers nach oben. Er endet in 58 Meter Höhe auf dem öffentlichen Dachgarten. In dem Bunker entsteht Platz für ein Hotel der Marke „„Reverb by Hard Rock Hotel“, dessen Eröffnung auch aufgrund von Bauverzögerungen in der Vergangenheit bereits verschoben wurde. Ebenso im Grünen Bunker Platz finden wird die nach dem NS-Widerstandskämpfer Georg Elser benannte gleichnamige Konzerthalle für bis zu 2200 Besucher. Zudem sollen Räume für Kunst und Kultur geschaffen werden sowie eine Bar und ein Restaurant unterkommen. (mit Material der DPA)

Auch interessant

Kommentare