1. 24hamburg
  2. Hamburg

St. Pauli-Bunker: Bauverzögerung – Hard Rock Hotel eröffnet später

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Das Hard Rock Hotel Hamburg im Bunker Feldstraße wird später eröffnen als geplant. Die Gründe für die Verspätung und wann es so weit sein soll.

Hamburg – Seine neue Endhöhe hat der Hochbunker in der Feldstraße auf St. Pauli zwar erreicht, die letzte Decke wurde kürzlich betoniert. Doch bis zur Fertigstellung des Projekts dauert es noch eine Weile und da mit auch bis zur Eröffnung des ersten Hard Rock-Hotels Europas, dass als Mieter für den alten Hochbunker am Heiligengeistfeld gewonnen werden konnte.

Offizieller Name:Flakturm IV
Adresse:Feldstraße, 20359 Hamburg
Bauzeit:1942-1944 (gebaut durch rund 1000 NS-Zwangsarbeiter)
Ursprüngliche Höhe:38 Meter (aufgestockt auf 58 Meter)

Hard Rock Hotel Hamburg: Termin für Eröffnung auf unbestimmte Zeit verschoben

Zwar arbeite man gegenwärtig schon am Innenausbau der Gebäudespitze, die, wenn sie fertig ist, ein begrüntes, park-ähnliches Dach erhalten wird*, doch wann das Projekt endgültig abgeschlossen werden kann, vermochte der Sprecher des Projekts, Frank Schulz, nicht zu sagen. „Wann genau, lässt sich derzeit noch nicht abschätzen“, so Schulz.

Andreas Kisser von Sepultura mit Gitarre vor dem Bunker in Hamburg und dem Hard Rock Hotel Logo
Die Eröffnung des Hard Rock Hotel Hamburg wurde auf unbestimmte Zeit verschoben. (24hamburg.de-Montage) © Georg Wendt/Armin Weigel/dpa/imago

Das Bautempo hinge stark von nicht zu beeinflussenden Faktoren wie etwa der anhaltenden Baustoffknappheit ab, gab Schulz zu Bedenken und ließ sich deswegen keine zeitliche Prognose entlocken. Die für das erste Halbjahr 2022 geplante Eröffnung des Hard Rock Hotels ist damit ebenfalls auf einen vorerst unbekannten Zeitpunkt verschoben.

Bunker auf St. Pauli: Wenn er denn fertig wird – diese Unternehmen sollen einziehen

Mit den fünf dazugekommenen, treppenstufigen Etagen, die sich nach oben hin verengen, ist der Bunker nun auf 58 und damit um fast die Hälfte der ursprünglichen Höhe gewachsen. Der Umbau, der privat finanziert wurde, wird etwa 60 Millionen Euro kosten. Zu den Clubs Uebel&Gefährlich, Terrace Hill, dem Radiosender Byte.FM oder dem SAE-Institut gesellt sich dann auch der erste europäische Ableger der Hard Rock Hotel-Franchise, mit 136 Themenzimmern.

Diese werden an die Einrichtung der beliebten Hard Rock Cafes anknüpfen, die mit insgesamt rund 70.000 Exponaten die größte Rock Memorabilia-Sammlung der Welt beherbergen. Darunter Instrumente, Original-Texte, Kleidungsstücke und ähnliches von The Rolling Stones, Eric clapton, Prince, Sting oder Jimi Hendrix*.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Hard Rock Hotel Hamburg: Neuen Betreiber gefunden – Markenname steht

Ebenfalls Teil des Projekts wird eine Veranstaltungshalle mit Platz für mehr als 2000 Menschen, Gastronomie und Räume für Kunst sein. Als Betreiber des Hard Rock Hotel tritt nun die Hamburger RIMC Hotel & Resorts Group zusammen mit der Hard Rock Cafe-Kette auf. Der alte Betreiber hatte sich wegen der Corona-Krise, die auch Hamburg hart trifft, von dem Projekt zurückgezogen. Das Hard Rock Hotel Hamburg wird unter der Marke „Reverb by Hard Rock Hotel“ geführt werden. Gerechnet wird mit einer Eröffnung Ende 2022.

Das Hard Rock Cafe in Hamburg befindet sich seit 2011 an den St. Pauli Landungsbrücken am Hamburger Hafen. *24hamburg.de und fr.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare