Gras, Kokain und Bargeld

Nach Verkehrskontrolle: Spezialeinheit stürmt Dealer-Wohnung in Wandsbek

  • Elias Bartl
    vonElias Bartl
    schließen

Zufallstreffer bei Verkehrskontrolle. Polizei stellt Gras, Koks und Geld sicher. Spezialeinheit USE stürmt Dealerwohnung in Hamburg-Wandsbek

Hamburg – Am Dienstagabend stoppte eine Streife der Verkehrsstaffel der Polizei einen 38-jährigen Motorradfahrer in Hamburg-Wandsbek. Bei der Kontrolle verhielt sich der Biker so auffällig, das die Verkehrspolizisten einen Drogentest durchführten. Der Schnelltest vor Ort sprang positiv auf Kokain und THC an.

Ungewöhnlicher Geruch – Polizei findet Drogen

Als der Biker zu einer Blutentnahme mit auf die Wache genommen wurde, bemerkten die Polizisten im Streifenwagen einen ungewöhnlichen Geruch. Bei der weiteren Durchsuchung auf der Wache finden die Beamten schnell den Ursprung des Geruchs. Der 38-Jährige trug etwa 30 Gramm Gras und eine Handvoll Kokain verkaufsfertig verpackt bei sich.

Spezialeinheit stürmt Wohnung

Hamburgs neue Spezialeinheit unterstützte die Schutzpolizei bei der Wohnungsdurchsuchung in Hamburg-Wandsbek

Noch am selben Abend ordnete eine Richterin die Durchsuchung der Wohnung des Bikers im Hamburger Stadtteil Wandsbek an. Da nicht klar war, wie gefährlich der Mann ist, zogen die Polizisten der Verkehrsstaffel die neue Spezialeinheit USE hinzu. Um Punkt 19 Uhr hört man Lautes Geschrei und das dumpfe Knallen einer Ramme aus dem obersten Stockwerk eines Mehrfamilienhauses: „Polizei, auf den Boden!“ schreien die schwer bewaffneten Polizisten, als sie die Wohnungstür des mutmaßlichen Dealers aufbrechen.

Weitere Drogen, Bargeld und Handys sichergestellt

Ohne Widerstand ergibt sich der 38-Jährige. Nachdem die Spezialkräfte abgerückt sind, konnte die Wohnung durchsucht werden. Mit Unterstützung des Drogenspürhundes Fleur (6) konnten in der Wohnung noch weitere Drogen, Bargeld und Handys sichergestellt werden.

Dealer erwartet nun Strafverfahren

Den Drogenbiker erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Fahrens unter Einfluss von Drogen und dem Handel mit Betäubungsmitteln. Nach der Durchsuchung konnte er in seiner Wohnung verbleiben. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Blaulicht-News.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare