1. 24hamburg
  2. Hamburg

Sommergewitter über Hamburg: Dachstuhlbrand nach Blitzeinschlag

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dominick Waldeck

Kommentare

Ein Dachstuhlbrand nach einem Blitzeinschlag beschäftigt die Feuerwehr Hamburg am Donnerstagabend.
Dachstuhlbrand in Hamburg-Eißendorf © Blaulicht-News

Erst kam die Hitzewelle, dann das Sommergewitter. Weite Teile Hamburgs wurden durch die Abkühlung erwischt, doch in Harburg schlug der Blitz in ein Haus ein.

Hamburg – Ein schweres Sommergewitter zog am Donnerstagabend, den 04.08.2022, über weite Teile der Hansestadt. Den Süden und Osten hat es dabei besonders heftig getroffen. Straßen waren unter Wasser und Bäume stürzten um. In Hamburg-Harburg schlug ein Blitz in ein Mehrfamilienhaus ein.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Blitzeinschlag in Mehrfamilienhaus: Feuerwehr muss Dachstuhlbrand löschen

Durch den Blitzeinschlag entzündete sich der Dachstuhl und dichter Rauch quoll unter den Dachziegeln hervor. Mit mehreren Löschfahrzeugen und Drehleitern war die Feuerwehr Hamburg vor Ort im Kampf gegen die Flammen. Bei den aktuellen Temperaturen keine leichte Aufgabe für die Retter in ihrer schweren Schutzausrüstung. Schnell mussten die Kräfte ausgetauscht werden, doch das Feuer konnte rechtzeitig aufgehalten werden.

Feuerwehr im Einsatz: Mehrere Personen aus Haus gerettet

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Ein Übergreifen auf das Nachbarhaus konnte durch den Einsatz mehrerer Löschschläuche verhindert werden. Mehrere Personen wurden durch die Männer und Frauen von der Feuerwehr aus dem Haus gerettet. Der ebenfalls alarmierte Rettungsdienst kümmerte sich um die Bewohner. Verletzt wurde zum Glück aber niemand. Für die nächsten Tage bleibt das Wetter in Hamburg erstmal kühler, bis es in der kommenden wieder wärmer werden soll.

Auch interessant

Kommentare