1. 24hamburg
  2. Hamburg

Skandal-Impfzentrum im Hauptbahnhof: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Die Polizei durchsuchte zusammen mit dem Gesundheitsamt das Impfzentrum im Hauptbahnhof.
Die Polizei durchsuchte zusammen mit dem Gesundheitsamt das Impfzentrum im Hauptbahnhof. © Elias Bartl

Im Skandal um das mittlerweile geschlossenen private Impfzentrum im Hamburger Hauptbahnhof ermittelt nun die Staatsanwaltschaft gegen Impfarzt Tammo B.

Hamburg – Im Skandal um das seit Donnerstag, 9. Dezember 2021, wegen Hygienemängeln geschlossene private Impfzentrum im Hamburger Hauptbahnhof ermittelt nun die Staatsanwaltschaft gegen den zuständigen Impfarzt. Auch die Politik reagiert: Die CDU fordert in der Hamburgischen Bürgerschaft eine zeitnahe Stellungnahme und lückenlose Aufklärung dieses Vorfalls. Es kommen derzeit Fragen auf, wer die Errichtung und Durchführung von Impfzentren kontrolliert und überwacht – offenbar fühlt sich niemand zuständig.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Generalbundesanwalt ermittelt gegen Hamburger Terrorverdächtigen

Impfzentrum im Hauptbahnhof dicht gemacht: Betroffene fühlen sich im Stich gelassen

Viele betroffene Impflinge fühlen sich seit dem Bekanntwerden der skandalösen Zustände verunsichert und werden von den Hamburger Behörden im Stich gelassen. Auf Nachfragen der Betroffenen wird offenbar seitens der zuständigen Behörde nicht zufriedenstellend geantwortet. Bisher kann auch immer noch nicht abschließend geklärt werden, ob die Kunden des Impfzentrums überhaupt und wenn ja ausreichend mit einem echten Impfstoff immunisiert worden sind.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Skandal um Impfzentrum im Hauptbahnhof: Wo kommt der Impfstoff her?

Der Betreiber des Impfzentrums gab gegenüber dem Hamburger Abendblatt an, dass Impfstoff aus eigenen Beständen genutzt wurde, ob dies der Wahrheit entspricht ist nun Gegenstand der laufenden Ermittlungen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare