1. 24hamburg
  2. Hamburg

Skandal-Frachter „Ever Given“ verlässt Hamburger Hafen

Erstellt:

Von: Steffen Maas, Bona Hyun

Kommentare

Das Containerschiff „Ever Given“ hat den Hamburger Hafen verlassen. Der nautische Riese erlangte Berühmtheit, als er 2021 den Suez-Kanal blockierte.

Update vom Freitag, 04. November um 20:37 Uhr: Mittlerweile hat die „Ever Given“ den Waltershofer Hafen verlassen und befindet sich auf Höhe der Insel Hanskalbsand.

Update vom Freitag, 4. November 2022, um 19:57 Uhr: Die „Ever Given“ verlässt allmählich den Parkhafen am Waltershofer Hafen.

Update vom Freitag, 4. November 2022, um 13:38 Uhr: Mittlerweile steht auch der weitere Fahrplan für die „Ever Given“: Nachdem das Containerschiff seit Donnerstag kurz nach der Ankunft bereits gelöscht und wieder beladen wird, soll es den Hamburger Hafen am Freitagabend nach Beendigung des Umschlags dann auch schon wieder verlassen, wie ein Hafen-Sprecher auf Anfrage mitteilt. Neugierige, die den See-Riesen mit eigenen Augen sehen wollen, können dies laut Abfertigungsplan um 19 Uhr tun. Aktuell liegt das Schiff noch am HHLA-Terminal Burchardkai auf der ehemaligen Elbinsel Waltershof.

Skandal-Frachter „Ever Given“ im Hamburger Hafen eingelaufen

Ursprungsmeldung vom Freitag, 4. November 2022, um 11:58 Uhr:

Hamburg – Die Verspätung, mit der das Containerschiff „Ever Given“ am Donnerstag im Hamburger Hafen eingelaufen ist, erscheint im Angesicht seiner jüngeren Vergangenheit dann doch als verschmerzbar: Statt um kurz nach Mitternacht erreichte das 80.626-PS-Gefährt gegen 13 Uhr seinen Zielort. Das Schiff, das jetzt im Waltershofer Hafen in Hamburg liegt, erlangte im März 2021 zweifelhafte Berühmtheit, als es im Suezkanal stecken blieb und durch den ausgelösten Stau globale Lieferketten sprengte.

Name:Ever Given
Art:Containerschiff
Kapazität:20.388 Standard-Container
Länge:400 Meter
Breite:58,8 Meter
Reederei:Evergreen Marine (Taiwan)

Die Riesenschiffe von „Evergreen“: „Ever Given“ ist mittlerweile nur noch die kleine Schwester

Die „Ever Given“ ist ein Containerschiff der taiwanesischen Reederei „Evergreen Marine“ und gehört zur Schiffsklasse „Evergreen 20.000-TEU-Typ“. TEU steht dabei als englische Abkürzung für den recht sperrigen deutschen Begriff Zwanzig-Fuß-Standardcontainer und beschreibt also das Fassungsvermögen des Transportfahrzeuges.

Nachrichten aus Hamburg direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Mittlerweile schickt „Evergreen“ sogar noch größere Schiffe aufs Wasser: Ende September und Anfang Oktober liefen in der Hansestadt kurz nacheinander die „Ever Alot“ und „Ever Apex“, in diesem Sommer fertiggestellte Containerschiffe der „Evergreen A-Klasse“. Beide haben ein Fassungsvermögen von über 24.000 Standardcontainer; die „Ever Alot“ gilt als das längste Containerschiff der Welt.

Containerschiff Ever Given läuft im Hamburger Hafen ein Hamburg
Das Containerschiff „Ever Given“ wird beim Einlaufen in den Hamburger Hafen gedreht. Das 400 Meter lange Schiff wurde weltweit berühmt, als es im März 2021 bei einer Havarie tagelang den Suezkanal blockierte und damit den wegen der Pandemie gestörten Schiffsverkehr weiter durcheinanderbrachte. © Bodo Marks/dpa

Havarie im Suezkanal: Als die „Ever Given“ den globalen Handel durcheinander brachte

Berühmtheit hatte der Riesenbottich im März 2021 erlangt, als sich die „Ever Given“ im Suezkanal querstellte, auf Grund lief und den wichtigen Seeweg zwischen Asien und Europa für alle Schiffe blockierte. Erst sechs Tage später konnte das Schiff bei Springhochwasser mithilfe von Baggern und Schleppern „befreit“ werden. Aufgrund der folgenden Untersuchung wurde die „Ever Given“ anschließend in einem nahegelegenen Gewässer festgehalten und konnte sein ursprüngliches Ziel, den Hafen von Rotterdam, erst mit einer Verspätung von vier Monaten erreichen.

Die Unfallursache ist nach wie nicht vollständig geklärt, die Reederei würde das Missgeschick gerne auf unerwartet starke Winde schieben. Doch der Nautiker und Lotsendozent Gerald Immens vom Maritimen Zentrum der FH Flensburg in Schleswig-Holstein machte gegenüber dem Nachrichtenmagazin Spiegel nach Auswertung der Fahrtdaten deutlich, dass sich erhebliche Fehler bei der Schiffsführung feststellen ließen.

Containerschiff Ever Given blockiert Suezkanal
Dieses Satellitenbild von „European Space Imaging“ zeigt das Frachtschiff „Ever Given“, das im März 2021 im Suezkanal auf Grund gelaufen ist und für sechs Tage die wichtige Schifffahrtsstraße zwischen Asien und Europa blockiert. © European Space Imaging/dpa

„Ever Given“ in Hamburg: Fähre bei Crash auf der Elbe 2019 schwer beschädigt

Auch in Hamburg ist die „Ever Given“ in Bezug auf Missgeschicke keine Unbekannte. Im Februar 2019 streifte der See-Koloss am Schiffsanleger Blankenese die HADAG-Fähre „Finkenwerder“, beschädigte sie dadurch schwer und sorgte für erhebliche Beeinträchtigungen des Fährverkehrs.

Auch hier war wohl der Wind ein Faktor: Wenige Minuten nach dem Crash wurde auf der Elbe wegen zu starker Winde ein Fahrverbot verhängt.

Auch interessant

Kommentare