1. 24hamburg
  2. Hamburg

Silvester in Hamburg: 2021 droht erneut ein Feuerwerks- und Böllerverbot

Erstellt:

Von: Tomasz Gralla

Kommentare

Letztes Jahr war es in Hamburg still an Silvester. Das könnte sich 2021 ändern. Auch wenn noch unklar ist, ob es ein Feuerwerk- und Böllerverbot geben wird.

Hamburg – Zwar ist Silvester noch nicht gerade um die Ecke, aber wie das nun einmal so ist, kommt der Jahreswechsel dann doch unerwartet schneller als man „Heroic Fireworks Destruction 125 Schuss Kombo-Feuerwerksbatterie“ sagen kann. Und somit wären wir auch schon bei der Frage, ob es zu Silvester 2021 in Hamburg überhaupt ein Feuerwerk geben wird und wieder geböllert werden kann und darf. Vergangenes Jahr war das nicht möglich, diesmal könnte es erlaubt sein. Doch die Wahrscheinlichkeit schwindet.

Stadt:Hamburg
Einwohner:rund 1,841 Millionen
Fläche:755,2 km²
Bürgermeister:Peter Tschentscher

Silvester in Hamburg: Warum 2021 erneut ein Feuerwerks- und Böllerverbot erlassen werden könnte

Noch hat der Hamburger Senat nichts in Bezug auf die kommenden Silvesterfeierlichkeiten beschlossen, doch ein Blick auf andere Städte könnte als Richtwert dafür gelten, ob es in der Hansestadt dieses Jahr Feuerwerk und Böller geben wird oder nicht.

In Köln wurde bereits im September darüber entscheiden, dass es kein XXL-Feuerwerk in der Stadt geben wird und die Silvesterfete nur in abgespeckter Form stattfindet*. Statt Feuerwerk soll es dann ein kulturelles Rahmenprogramm und eine Lichtshow an den Fassaden rund um den Roncalliplatz geben, wie 24rhein.de berichtet. Voraussetzung sei natürlich, dass die Pandemielage solch eine Veranstaltung zulasse.

Feuerwerkskörper explodieren über der Kulisse des Hafens in Hamburg. Wird es zu Silvester 2021 wieder Feuerwerk geben oder nicht?
An Silvester 2018/2019 erhellten in Hamburg Feuerwerkskörper den Himmel. Dann kam Corona. Wie sieht es zu Silvester 2021 aus? (Archivbild) © Axel Heimken/dpa

Amsterdam geht sogar einen Schritt weiter und verbietet den Verkauf von Raketen und Böllern in der niederländischen Hauptstadt komplett*. Die Stadt plant aber laut einem Bericht der Kreiszeitung dennoch ein kontrolliertes Feuerwerk an zentralen Orten der Stadt, um das Jahr 2022 dann doch gebührend willkommen zu heißen.

Komplettes Böller- und Feuerwerksverbot in Hamburg an Silvester 2020

Wir erinnern uns: Im Dezember 2020 beschloss die Bundesregierung ein deutschlandweites Verkaufsverbot von Pyrotechnik. Somit wurden auch in Hamburg Böller und Feuerwerkskörper an Silvester 2020 tabu. Hinzu kamen strenge Kontaktbeschränkungen, die lediglich ein Treffen von nicht mehr als fünf Personen aus zwei Haushalten erlaubten. Es wurden in Hamburg Klagen eingereicht und abgewiesen. Trotz der Regelungen wurden 89 Feuer in der Silvesternacht gemeldet, der Rettungsdienst musste 339 Mal ausrücken.

Droht nun eine Wiederholung der feuerwerksarmen Silvesterfeierlichkeiten aus dem vergangenen Jahr? Die Pandemiesituation scheint im Griff zu sein, ein allgemeines Verkaufsverbot von Feuerwerk und Böllern könnte nun nicht mehr unter dem Deckmantel von Corona verabschiedet werden. Doch was nun tatsächlich in Hamburg an Silvester erlaubt beziehungsweise verboten sein wird, diese Frage konnte der Senat nach der Pressekonferenz am 19. Oktober nicht klären.

Noch mehr News aus Hamburg und Umgebung und zum HSV erhalten Sie mit unserem Newsletter – jetzt kostenlos anmelden!

Große Mehrheit der Deutschen befürwortet ein privates Feuerwerk

Die Deutschen sind wahre Liebhaber des Silvesterfeuerwerks. Laut einer vom Unternehmen Röder Feuerwerk Handelsgesellschaft mbH in Auftrag gegeben Forsa-Umfrage vom 15.06.2021 sind 80 Prozent der Befragten für den Erhalt von privatem Silvesterfeuerwerk.

Für 90 Prozent der Befragten gilt Feuerwerk zu einer Silvestertradition. 56 Prozent der Deutschen haben der Umfragen zufolge in den vergangen fünf Jahren Feuerwerk zu Silvester gekauft, 25 Prozent kaufen sogar jedes Jahr Pyrotechnik. *24hamburg.de, kreiszeitung.de und 24rhein.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare