1. 24hamburg
  2. Hamburg

SEK-Einsatz nach möglicher Vergewaltigung in Hamburg

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Mit einer schusssicheren Matte haben sich die Einsatzkräfte abgesichert
Mit einer schusssicheren Matte haben sich die Einsatzkräfte abgesichert © Elias Bartl

Polizeieinsatz nahe der Reeperbahn am Mittwochabend. Eine Frau soll in einer Wohnung an der Schmuckstraße vergewaltig worden sein. Das SEK rückte an.

Hamburg – Noch gibt es Zweifel an der Geschichte einer möglichen Vergewaltigung, aber dennoch stürmten Einsatzkräfte der Spezialeinheit SEK am Montag, 10. Oktober 2022, eine Wohnung in Hamburg im näheren Umfeld der Reeperbahn.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizeieinsatz in Hamburg: SEK stürmt Wohnung in der Schmuckstraße an der Reeperbahn

Es war am Mittwochabend, als sich eine Frau bei der Polizei Hamburg meldete. Sie gab gegenüber den Einsatzkräften an, von einem Mann in einer Wohnung an der Schmuckstraße vergewaltigt worden zu sein. Auch Waffen soll der Täter in der Wohnung haben. Zur Sicherheit überprüfte das SEK die angegebene Wohnung. Die Polizisten wollten sichergehen und den möglichen Täter zu den Vorwürfen befragen. Aufgrund der Informationen, dass sich Waffen in der Wohnung befinden sollen, rückten die schwer bewaffneten Elitepolizisten an.

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Die Spezialeinheit benutze auch eine schwere Ramme, um die Wohnungstür zu öffnen
Die Spezialeinheit benutze auch eine schwere Ramme, um die Wohnungstür zu öffnen © Elias Bartl

Mit Maschinenpistolen, einer Ramme und diversen anderen Ausrüstungsgegenständen wurde die Wohnung gegen 17:30 Uhr gestürmt. Einen Tatverdächtigen trafen die Ermittler zwar nicht an. Sie konnten allerdings eine Machete sicherstellen. Schusswaffen oder andere Waffen wurde nicht gefunden.

Dennoch ermittelt jetzt das LKA für Sexualdelikte und auch das LKA für Konsumentendelikte. Bei der Durchsuchung wurde nämlich eine nicht geringe Menge an Marihuana gefunden. Ob die Frau wirklich von dem Mann vergewaltigt wurde, muss noch ermittelt werden.

Auch interessant

Kommentare