Streit eskaliert

SEK-Einsatz in Uhlenhorst: Kinder flüchten vor Mann mit Waffe

Ein schwerbewaffneter Polizei-Beamter des SEK in Hamburg-Uhlenhorst.
+
SEK-Einsatz in Uhlenhorst: Kinder flüchten vor Waffen-Mann. (24hamburg.de-Montage)
  • Natalie-Margaux Rahimi
    vonNatalie-Margaux Rahimi
    schließen

In Hamburg-Uhlenhorst kommt ein Mann mit Schusswaffe in die Wohnung seiner Ex-Freundin – sie und ihre Kinder flüchten und wählen den Notruf. SEK muss anrücken.

Hamburg-Uhlenhorst – Ein Familienstreit eskaliert. Der Mann kommt in die Wohnung seiner Ex-Freundin – er hat eine Waffe dabei. Gegen 21:30 Uhr am Donnerstag, 25. März 2021, betritt er die Wohnung im Hamburger Stadtteil Uhlenhorst. Vorort trifft er auf seine Ex-Freundin und deren Kinder, dann entfacht ein Streit. Weil der Mann eine Waffe dabei hat, bekommen die Kinder Angst und flüchten aus der Wohnung, lassen die Frau zunächst zurück.

Wenig später kann aber auch sie flüchten und alarmiert sofort die Polizei nach Angaben von Blaulicht-News.de. Weil es sich bei dem Mann um eine polizeibekannte Person handelt, rücken die Hamburger Beamten direkt mit mehreren Streifenwagen an. Doch der Mann hat sich bereits eingeschlossen, antwortet der Polizei nicht. Weil der Ex-Freund bewaffnet ist, muss dann auch das SEK des LKA 24 anrücken. Die Beamten des Sondereinsatzkommandos stürmen die Wohnung – der Streithahn ergibt sich und die Polizei kann ihn festnehmen. Zu den Hintergründen des Vorfalls ist noch nichts bekannt. Auch welche Art Waffe der Mann bei sich hatte, ist noch unklar. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion