1. 24hamburg
  2. Hamburg

SEK-Einsatz in Mehrfamilienhaus – Einsatzkräfte finden Waffen

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

SEK Hamburg
Das SEK musste die Wohnung stürmen. (Symbolbild) © Elias Bartl

Das SEK hat in Osdorf eine Wohnung gestürmt. Der dort lebende Mann soll zuvor seine Ehefrau angegriffen haben und mehrere Waffen besitzen.

Hamburg – Schon häufiger soll ein Mann in Osdorf gewalttätig gegenüber seiner Ehefrau gewesen sein. Am Dienstag, 17. Mai 2022, gegen 23:00 Uhr wählt die Frau schließlich den Notruf und hofft bei der Polizei Hamburg auf Hilfe. Und die kommt. Schwer bewaffnete Einsatzkräfte des Sondereinheitskommando SEK stürmen die Wohnung im Mehrfamilienhaus an der Bornheide.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via. Telegram

SEK Einsatz in der Bornheide: Mann soll eigene Ehefrau attackiert haben – auch Waffen soll er zu Hause haben

Den Notruf setzt die Frau aber nicht ab, weil sie in Gefahr ist. Sie ist zum Zeitpunkt des Notrufes nämlich nicht zu Hause. Das SEK musste dennoch angefordert werden, weil der Mann gleich mehrere Schusswaffen zu Hause haben soll. Diese Information soll die Polizei zuvor von der Ehefrau erhalten haben.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Mann bedroht Polizei – er will sie mit Samuraischwert abstechen

Mit Maschinengewehren und einer Ramme verschaffen sich die Einsatzkräfte Zutritt zu der Wohnung. Der im Jahr 1998 geborene Mann konnte unverletzt in der Wohnung überwältigt werden. Bei der anschließenden Durchsuchungen fanden die Ermittler tatsächlich mehrere Schusswaffen.

Laut der Polizei Hamburg hat es sich hierbei allerdings nicht um scharfe Schusswaffen gehandelt. Festgenommen haben die Polizisten den Mann deshalb nicht. Nun bleibt abzuwarten, ob die Frau gegenüber ihrem Ehemann eine Anzeige wegen der häuslichen Gewalt stellt.

Auch interessant

Kommentare