Rotlichtfahrt

E-Scooter Unfall an der Alster: 28-Jähriger von Auto erfasst und schwer verletzt

Der E-Scooter liegt nach dem Unfall auf einer Grünfläche an der Lombardsbrücke
+
Der E-Scooter wurde bei dem Unfall auf eine Grünfläche geschleudert.
  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Unfall an der Lombardsbrücke. Er wollte mit dem E-Scooter schnell über die rote Ampel flitzen, doch der Audi kam schneller als gedacht.

Hamburg – Schwerer Unfall an der Alster in der Hamburger Innenstadt. Gegen kurz nach 21:00 Uhr am Donnerstagabend kracht es heftig an der Lombardsbrücke, Ecke neuer Jungfernstieg.

Unfall an der Lombardsbrücke: E-Scooter Fahrer fährt bei Rot und wird von Auto erfasst

Ein 28-jähriger E-Scooter Fahrer wurde bei seiner waghalsigen Fahrt über eine rote Ampel von einem Auto erfasst. Der Aufprall war so heftig, dass der Scooterfahrer über einen Begrenzungszaun, auf eine Grünfläche geschleudert wurde.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Dort blieb der junge Mann schwer verletzt liegen. Ersthelfer versorgten ihn und wählten den Notruf 112. Zwei Rettungswagen und ein Notarzt rückten an und übernahmen die weitere Versorgung.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Mit 3,08 Promille: Besoffener Dieb schläft bei Raubzug am Hauptbahnhof ein

28-Jähriger schwer verletzt – Polizei übernimmt Ermittlungen zum Unfallhergang

Die Experten des Verkehrsunfalldienstes sichern die Spuren am Unfallfahrzeug.

Mit schweren Verletzungen kam der 28-Jährige in eine Klinik. Der Autofahrer stand laut Angaben der Polizei unter Schock und wurde von Sanitätern an der Unfallstelle betreut.

Vor Ort übernahmen die Experten des Verkehrsunfalldienstes die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare