Im Süden von Hamburg

Schwerer Unfall in Harburg: Fußgänger wird von Bus erfasst

  • Jan Knötzsch
    VonJan Knötzsch
    schließen

In Harburg ist es zu einem schweren Crash gekommen, bei dem ein Fußgänger vor einen Linienbus gelaufen ist. Der Mann muss schwer verletzt ins Krankenhaus.

Hamburg-Harburg – Es ist mitten am Nachmittag, als es für die Rettungskräfte der Polizei Hamburg und der Feuerwehr Hamburg binnen Sekunden heißt: Einsatz, los geht‘s! Im Hamburger Stadtteil Harburg hat es einen schweren Unfall gegeben. Daran beteiligt: ein Linienbus des Hamburger Verkehrsverbundes (HVV) und ein Fußgänger.

Was ist im Süden der Hansestadt Hamburg genau passiert?

Stadtteil in Hamburg:Harburg
Bezirk:Harburg
Fläche:161 km²
Einwohner:26.156

Schwerer Unfall in Harburg: Mann verletzt ins Krankenhaus – angeforderter Rettungshubschrauber kommt nicht zum Einsatz.

Wie die Hamburger Morgenpost unter Berufung auf die Polizei Hamburg berichtet, hat sich der Unfall gegen 16:20 Uhr ereignet. Ein männlicher Fußgänger wollte die Fahrbahn der Moorstraße überqueren. Dabei übersieht er offenbar den herannahenden Linienbus und wird von diesem erfasst. Da sich laut Mopo an dieser Stelle kein Zebrastreifen und auch keine Ampel befindet, hatte der Bus Vorfahrt.

In Harburg ist es zu einem Unfall gekommen, an dem ein Bus und ein Fußgänger beteiligt waren. (Symbolbild)

Der Fußgänger hat beim Aufprall Verletzungen am Kopf sowie im Gesicht erlitten. Der Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr, so die Mopo unter Berufung auf die Polizei, besteht trotz der Schwere der Verletzungen nicht.

Noch mehr News aus Hamburg und Umgebung erhalten Sie mit unserem Newsletter – jetzt kostenlos anmelden!

Die Einsatzkräfte hatten nach dem Unfall in Hamburg-Harburg zunächst auch einen Rettungshubschrauber angefordert. Dieser kam allerdings nicht zum Einsatz. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Lars Berg/imago

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare