Zwei männliche Insassen

Schwerer Unfall in Hamburg: Auto kracht gegen Laterne und Haus

  • Vivienne Goizet
    VonVivienne Goizet
    schließen

In der Nacht ereignete sich ein schwerer Unfall in Hamburg-Bergedorf. Dabei kam ein silberner Renault von der Bergedorfer Straße ab und landete in einem Haus.

Hamburg – Im Hamburger Stadtteil Lohbrügge ist es am Sonntag, 19. September 2021, um Mitternacht herum zu einem Verkehrsunfall gekommen. Bei dem Unfall fuhr ein Auto gegen einen Laternenpfeiler und anschließend Medienberichten zufolge in ein Haus.

Der silberne Renault mit zwei Insassen krachte zunächst gegen eine Laterne und dann in ein Haus.

Der Fahrer des silbernen Renault fuhr zunächst auf der Bergedorfer Straße stadteinwärts laut News5. Dann flog er aus der Kurve und landete in einem Haus auf der Lohbrügger Landstraße. Bisher wird gemutmaßt, dass es an zu hoher Geschwindigkeit gelegen haben könnte. Bei dem Unfall in Bezirk Hamburg-Bergedorf wurden Fahrer und Beifahrer schwer verletzt.

Es besteht laut Polizei Hamburg der Verdacht der Trunkenheit am Steuer. Laut der Mopo ist der Fahrer 18 Jahre alt und hatte einen Atemalkohol von 1,59 Promille. Beide Insassen seien lebensgefährlich verletzt.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Unfall in Hamburg: Auto kracht in Haus – Ursache und Hintergründe noch unklar

Vor Ort versorgten Rettungskräfte beide Männer auf dem Gehweg. Anschließend wurden sie in ein Krankenhaus gebracht. Anwohner wurden nicht verletzt, jedoch wurde das Haus schwer beschädigt. Daher rückten Spezialkräfte der Feuerwehr Hamburg aus, um das Haus an der Einschlag-Stelle mit Stützen zu sichern. Nach drei Stunden war der Einsatz vorbei, berichtet News5. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © René Schröder

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare