1. 24hamburg
  2. Hamburg

Schulmädchen Wodka eingeflößt und bestohlen – Barkeeper vor Gericht

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Streifenwagen der Polizei ist in der dunklen Nacht mit Blaulicht in der Stadt unterwegs.
Ein Streifenwagen der Polizei ist in der dunklen Nacht mit Blaulicht in der Stadt unterwegs. © Rico Thumser/IMAGO

Nachdem er mehreren Schulmädchen Wodka eingeflößt hatte, soll der Mann die Schulkasse ausgeräumt haben. Jetzt muss sich ein Barkeeper vor Gericht verantworten.

Hamburg – Ein Barkeeper soll auf St. Pauli mehreren Schulmädchen aus Bayern zwangsweise Wodka eingeflößt und die Schulklasse bestohlen haben. Der 45-Jährige muss sich deswegen am Dienstag vor dem Amtsgericht Hamburg wegen gefährlicher Körperverletzung, Nötigung und Diebstahls verantworten. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hatte die Schulklasse aus Weiden in der Oberpfalz (Bayern) am 28. September 2021 eine Lasertag-Arena besucht, um das Mannschaftsspiel mit Laser-Markiergeräten zu spielen.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram.

Barkeeper vor Gericht: Junge Mädchen mit Alkohol abgefüllt

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins E-Mail-Postfach.

Der Angeklagte sei Angestellter der Arena gewesen und habe die zehnte Klasse einer Mädchenrealschule betreuen sollen. Im Barbereich habe er mehreren minderjährigen Schülerinnen Alkohol gegen deren Willen eingeflößt. Eine 15-Jährige soll er am Hals gepackt und ihr rund zehn Wodka-Shots in den Mund geschüttet haben. Außerdem entwendete er laut Anklage 385 Euro aus Schließfächern, in die die Schülerinnen und die Lehrerin ihre Wertsachen eingeschlossen hatten (DPA)

Auch interessant

Kommentare