Entschärfer vor Ort

1000 Pfund Bombe in Harburg entschärft

Eine Fliegerbombe liegt auf einem Transportwagen, im Hintergrund ist ein Feuerwehrauto zu sehen.
+
Der Kampfmittelräumdienst ist erneut in Hamburg-Harburg im Einsatz
  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

Bombenfund in Hamburg-Harburg. Arbeiter entdecken am Großmoordamm einen verdächtigen Gegenstand. Kampfmittelräumer der Feuerwehr vor Ort. Es ist erneut eine Bombe.

Hamburg – Erst am Montag, 16. August 2021, wurde am Großmoordamm im Hamburger Stadtteil Harburg eine 1.000 Pfund (ca. 454 kg) schwerer amerikanische Fliegerbombe gefunden.

Stadtteil in Hamburg:Harburg
Fläche:3,9 km²
Einwohner:26.156 (31. Dez. 2019)
Vorwahl:040

Bombe in Harburg: Stau, Sperrung und Evakuierung stehen bevor

Für die Entschärfung mussten umliegenden Straßen gesperrt werden. Auch umliegende Bewohner und Gewerbe mussten evakuiert werden. Dies führte in Harburg zu einem Verkehrschaos und langen Staus.

Lesen Sie auch: Gangsterpärchen raubt Wohnungsinhaber aus – Polizeieinsatz auf St. Pauli

Straßensperrungen in Hamburg-Harburg werden vorbereitet – Sperrungen mitten im Berufsverkehr

Dies droht nun erneut. Am Mittwoch, 18. August 2021, ist nun erneut der Kampfmittelräumdienst der Feuerwehr Hamburg zum Großmoordamm alarmiert worden.

Auf der gleichen Baufläche wie bereits am Montag haben die Arbeiter einen verdächtigen Gegenstand gefunden. Ob dies eine tatsächliche Fliegerbombe ist, ist noch unklar. Die Entschärfer der Feuerwehr untersuchen aktuell den verdächtigen Gegenstand. Kurz nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte kommt allerdings die Nachricht, dass es sich um eine Weltkriegsbombe handelt. Nun werden Sperrungen und Evakuierungen vorbereitet.

Die Feuerwehr Hamburg hat gegen 19:30 Uhr die Bombe in Hamburg-Harburg entschärft. Die Sperrungen sind somit aufgehoben. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Transparenz-Hinweis: Der Artikel wurde am Mittwoch, 18. August 2021, 20:40 Uhr, aktualisiert

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare