1. 24hamburg
  2. Hamburg

Mit Schlagstock und Pfefferspray – 15-Jähriger attackiert Mitschüler

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Der 15-Jährige wurde von Polizisten vorläufig festgenommen.
Der 15-Jährige wurde von Polizisten vorläufig festgenommen. © HamburgNews

Ein 15-Jähriger hat am ersten Schultag nach den Ferien seine Mitschüler, mit Pfefferspray und einem Schlagstock attackiert. Polizisten überwältigen ihn.

Hamburg – Es ist der erste Schultag nach den Ferien. Schüler kehren zurück in die Klassen, der Alltag beginnt wieder. Gegen kurz nach neun stürmt ein 15-jähriger Schüler in einen Klassenraum der Hamburger Kulturschule Alt-Rahlstedt und geht direkt auf einen seiner Mitschüler los. Mit Pfefferspray sprüht er ihm ins Gesicht, mit einem Schlagstock schlägt er auf ihn ein. Als der Junge den Klassenraum wieder verlässt, sprüht er weiteres Pfefferspray auf die Mitschüler und flüchtet.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizeieinsatz in Hamburg: 15-Jähriger an Kulturschule Alt-Rahlstedt festgenommen

Sofort wird die Polizei alarmiert. Mehrere Streifenwagen machen sich am 18. August 2022, auf den Weg, fahnden nach dem 15-Jährigen und können ihn in einer Parallelstraße der Schule stellen. Bei der Festnahme bedroht er einen Polizisten und versucht sich zu wehren. Nachdem der Schüler überwältigt wurde, kam er auf die Polizeiwache. Die Beamten kennen den jungen schon. Obwohl er erst 15 Jahre alt ist, ist er bereits mehrfach polizeibekannt.

Polizeieinsatz an der Kulturschule Alt-Rahlstedt: Schüler durch Pfefferspray verletzt

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Der verletzte Schüler musste von Sanitätern behandelt werden und kam anschließend in eine Klinik. Den Schläger erwarten nun Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, versuchter gefährlicher Körperverletzung gegen die Schulklasse und Bedrohung. Das Jugendamt wird ebenfalls eingeschaltet.

Auch interessant

Kommentare