1. 24hamburg
  2. Hamburg

S-Bahn-Verkehr am Hauptbahnhof Hamburg lahmgelegt: Obdachloser schläft im Tunnel

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Beamte der Bundespolizei im Hamburger Hauptbahnhof.
Die Bundespolizei im Hamburger Hauptbahnhof (Symbolbild) © Manngold/imago

Ein schlafender Obdachloser sorgte am Morgen für Verspätungen und Ausfällen bei der S-Bahn-Hamburg am Hauptbahnhof. Der Mann errichtete sein Nachtlager im S-Bahn Tunnel.

Hamburg – Pendler und Hamburger, die auf die S-Bahn angewiesen sind, mussten sich am Montagmorgen, 29. November 2021, gedulden. Gegen 07:30 Uhr meldete ein Triebwagenführer eine schlafende Person, im Tunnel des Gleis 1 am Hamburger Hauptbahnhof.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Elektroroller setzt Lokal in Brand! Feuer in Hamburger Kultkneipe „Eichen Eck“

Bahnverkehr am Hamburger Hauptbahnhof eingestellt: Verspätung und Zugausfälle

Über die Leitstelle der S-Bahn wurde daraufhin die Bundespolizei alarmiert und der gesamte Bahnverkehr eingestellt. Bundespolizisten fanden daraufhin tatsächlich einen schlafenden Mann im Einfahrtsbereich des S-Bahntunnels am Hamburger Hauptbahnhof in Richtung Dammtor. Der obdachlose Mann hatte dort sein Nachtlager eingerichtet.

Obdachloser schläft im S-Bahntunnel in Hamburg: Bundespolizei im Einsatz

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Die Polizisten begleiteten den Mann aus dem Gleisbett und nahmen ihn mit auf die Bundespolizeiwache im Hamburger Hauptbahnhof. Immer wieder warnt die Bundespolizei vor dem Betreten der Gleise. Besonders in Tunnelanlagen herrscht Lebensgefahr. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare