1. 24hamburg
  2. Hamburg

Nach Sperrung: S-Bahn Hamburg fährt frühzeitig wieder gewohnt über die Elbe

Erstellt:

Von: Christian Einfeldt

Kommentare

Die Hamburger S3 fährt wieder wie gewohnt, nachdem die Strecke am 17. September 2022 nochmal gesperrt war. Aber: Weiterhin kein Halt an den Elbbrücken.

Update von Sonntag, 18. September 2022, 10:30 Uhr: Die Hamburger S-Bahn, die am Samstag noch einmal gesperrt war, fährt seit Sonntag wieder im gewohnten Takt über die Elbe. Die Reparatur der bei einem Lkw-Brand beschädigten Brücke an der S-Bahn Haltestelle Elbbrücke konnte vorzeitig abgeschlossen werden, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte. Normalerweise hätte der zweigleisige Betrieb erst am Montag wieder aufgenommen werden sollen.

Allerdings können vorerst weiterhin keine Züge der Linien und S3 und S31, die in Richtung Hauptbahnhof fahren, an der Station Elbbrücken halten. Dort sind am Bahnsteig noch weitere aufwendige Reparaturen nötig sind. Auch die betroffene Brücke wurde zunächst nur provisorisch repariert. Sie soll bis Ende des Jahres 2022 wieder vollständig hergerichtet werden, nach Auskunft der Deutschen Bahn soll allerdings der laufende Betrieb dadurch nicht beeinträchtigt werden.

S-Bahn-Haltestelle Elbbrücken am Samstag nochmal komplett dicht – warum?

Erstmeldung vom 14. September 2022:

Hamburg – Über mehrere Wochen war die S-Bahn-Strecke in Richtung Harburg beeinträchtigt, an einen Regelbetrieb war nicht zu denken. Ursache war ein Lkw-Brand, unweit entfernt von der S-Bahn-Station Elbbrücken. Sanierungsarbeiten wurden notwendig. Bevor die Baustelle rund um die S-Bahn-Haltestelle Elbbrücken ab kommendem Montag keine weiteren Auswirkungen mehr auf Hamburgs Mobilität hat, kommt es ebendort zum wiederholten Male zur Sperrung. Am Samstag, dem 17. September 2022, prüfen Fachkräfte im Rahmen von Wartungsarbeiten nochmals den S-Bahn-Betrieb.

Name:S-Bahn Hamburg GmbH
Tarifverbund:Hamburger Verkehrsverbund (HVV)
Tochterunternehmen von:Deutsche Bundesbahn
Gründung:2007

S3 entlang der Elbbrücken: Samstag steht eine 24-stündige Sperrung bevor

Zuletzt wurde noch ein eingleisiger Zug der S-Bahn Hamburg eingerichtet, um den Verkehr zwischen Hammerbrook und Wilhelmsburg entlang der Haltestelle Elbbrücken aufrecht halten zu können. Auf der Internetseite des Verkehrsunternehmens ließ Axel Bloß, Sprecher der DB Netz AG, verlauten: „Wir gehen davon aus, dass wir am 18. September mit der Fertigstellung der Abstützkonstruktion durch sind und somit ab dem 19. September wieder Züge über die Brücke fahren können.“ Die Verantwortlichen halten ihr Versprechen: Am kommendem Montag, 19. September 2022, ist die Strecke wieder frei.

S-Bahn-Haltestelle Elbbrücken.
S-Bahn-Station Elbbrücken: Nach wochenlangen Sanierungsarbeiten soll die S3 am 19. September 2022 wieder regulär fahren. (Symbolbild) © Lobeca/Imago

Schon bei der Bekanntgabe, dass die S-Bahn nach dem Brand erst wieder im September normal verkehrt, hieß es, dass die Sanierungsmaßnahme selbst dann nicht abgeschlossen sein würden, wenn die S3 wieder in aller Regelmäßigkeit die Elbe überquert. Dass noch nicht alle Schäden behoben werden konnten, zeigt der Einsatz am Samstag, 17. September 2022. Dieses Mal kündigt sich eine 24-stündige Sperrung der Bahn-Station Elbbrücken an.

Nachrichten aus Hamburg direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

S-Bahn in Hamburg: S3 und S31 fahren ab Montag wieder regulär – Sanierung dennoch nicht abgeschlossen

Zwischen 1 Uhr am Samstag und 1 Uhr am Sonntag zeigt der Lkw-Brand vom 8. August vielleicht ein letztes Mal Auswirkungen. Dann wird die Brücke noch einmal gesperrt sein. Für 24 Stunden müssen Hamburgs Pendlerinnen und Pendler entlang der Elbbrücken auf Fahrten der S3 verzichten. Die S-Bahn Hamburg GmbH sagte gegenüber dem NDR: „Die Deutsche Bahn hat sich entschieden, die Arbeiten trotz des Hafengeburtstags durchzuführen, um den regulären S-Bahn-Verkehr möglichst schnell wieder anbieten zu können“.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Die Verantwortlichen beziehen sich damit zum einen auf den Betrieb der S3 und gleichermaßen auf den Verkehr der S31, der wieder regelmäßig und wie gewohnt fließen soll. Auch die S-Bahn-Haltestelle Elbbrücken kann also wieder angefahren werden – obwohl die Baumaßnahmen noch keineswegs finalisiert werden konnten. Wie lange diese dann andauern, ist aktuell nicht bekannt. Eine weitere Sperrung ist jedoch – abgesehen von kommendem Samstag – nicht geplant.

Auch interessant

Kommentare