1. 24hamburg
  2. Hamburg

E-Roller auf Bahngleise der U1 geworfen: Polizei bittet mit Zeugenaufruf um Mithilfe

Erstellt:

Von: Dominick Waldeck

Kommentare

Einsatz an der U-Bahn-Linie 1
Einsatz an der U-Bahn-Linie 1. (Symbolfoto) © Sebastian Peters

Nach dem schweren Eingriff in den Bahnverkehr am Dienstagabend ermittelt nun die Polizei und sucht nach Zeugen der Tat.

Hamburg – Am Dienstagabend, den 24.05.2022 gegen 22:28 Uhr, kam es zu einem Feuerwehreinsatz auf der U-Bahnlinie U1 in Höhe der Fußgängerüberführung Feuerbergstraße. Wir berichteten: E-Roller auf Bahngleise der U1 geworfen – Notbremsung ausgelöst. Nun ermittelt die Polizei Hamburg und sucht nach möglichen Zeugen, die die Tat beobachtet haben.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

E-Roller auf Bahngleise der U1 geworfen – Bahnstrecke mehrere Stunden gesperrt

Die U-Bahn kollidierte trotz eingeleiteter Notbremsung mit dem E-Roller und blieb auf dem Roller stehen. Die Aufräumarbeiten dauerten mehrere Stunden an. Die Bahnstrecke musste aus Sicherheitsgründen voll gesperrt werden. Die Hochbahn richtete umgehend einen Schienenersatzverkehr ein.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen, wie: Auto gegen Mauer in Parkhaus gerast: Fahrer entgeht nur knapp einem Unglück

Feuerwehr hilft Fahrgästen aus dem Zug: Zu Fuß zur nächsten Straße – niemand wurde verletzt

Kräfte der Feuerwehr Hamburg halfen den Fahrgästen zur nächsten Straße. Von da aus ging es dann mit HVV-Bussen zur nächsten Haltestelle. Verletzt wurde keiner von den 96 Fahrgästen.

Polizei bittet um Mithilfe: Zeugenaufruf gestartet

Die Polizei bittet nun Zeugen, die etwas gesehen haben oder sachdienliche Hinweise geben können, sich über das Hinweistelefon der Polizei unter der Nummer 040/4286 56789 zu melden.

Auch interessant

Kommentare