1. 24hamburg
  2. Hamburg

Rettungseinsatz auf der Elbe: Jolle gekentert – drei Personen gerettet

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Einsatz auf der Elbe in Hamburg
Mit mehreren Kleinbooten rückte die Feuerwehr Hamburg zum Einsatz auf der Elbe aus. (Symbolfoto) © Bodo Marks/dpa

Ein umgekipptes Segelboot sorgte am Sonntag für einen größeren Einsatz der Feuerwehr auf der Elbe. Drei Personen mussten gerettet werden.

Hamburg – Großeinsatz mitten auf der Elbe in Hamburg. Am Sonntag, 28. August 2022, geht gegen 11:45 Uhr ein zunächst dramatischer Notruf bei der Feuerwehr Hamburg ein. Eine Jolle (Segelboot), besetzt mit drei Personen, ist mitten auf der Elbe gekentert. Mutmaßlich aufgrund einer zu starken Windböe.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Feuerwehreinsatz in Hamburg: Rettungshubschrauber kreist über der Elbe – Segelboot gekentert

Die Hobby-Segler stürzen daraufhin in die Elbe. Eine Person konnte sich wieder auf das gekenterte Schiff retten. Die beiden weiteren Personen blieben zunächst im Wasser. Großalarm!

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Rettungskräfte von beiden Elbseiten eilen zum Einsatzort. Die DLRG ist als Erste vor Ort und kann alle drei Personen retten. Auch ein Rettungshubschrauber ist vor Ort. Alle Unfallbeteiligten bleiben nahezu unverletzt.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Notstopp für Partyschiff – Feuerwehr holt Betrunkene von Bord

Das gekenterte Boot wurde von dem großen Löschboot der Feuerwehr „längsseits“ genommen und gesichert. Wie es genau zum Kentern des Boots kam, ist noch unklar.

Auch interessant

Kommentare