1. 24hamburg
  2. Hamburg

Rekordmenge Kokain in Hamburg sichergestellt: Zoll zieht Bilanz

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Mehr als 18 Tonnen Kokain zog das Zollfahndungsamt Hamburg in diesem Jahr aus dem Verkehr. Diese Menge stellt einen neuen Rekord auf.

Hamburg – Im Kampf gegen die Rauschgiftkriminalität hat das Zollfahndungsamt Hamburg in diesem Jahr eine Rekordmenge an Kokain sichergestellt. Es seien mehr als 18 Tonnen aus dem Verkehr gezogen worden, sagte ein Sprecher des Amtes, das für alle deutschen Containerhäfen an Nord- und Ostsee zuständig ist.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Generalbundesanwalt ermittelt gegen Hamburger Terrorverdächtigen

Behörde in Hamburg:Hamburger Zoll
Leiter des Zollfahndungsamtes Hamburg:René Matschke
Zugehörigkeit:Dienststellen der Bundeszollverwaltung

Zoll stellt Rekordmenge Kokain sicher: Mehr als 18 Tonnen nur in diesem Jahr

Im gesamten Vorjahr hatten die Zollfahnder weniger als halb so viel Rauschgift dieser Art abgefangen, nämlich nur gut acht Tonnen. Die endgültige Bilanz will das Amt erst im Frühjahr vorstellen. Allein 16 Tonnen hatten die Beamten im Februar im Hamburger Hafen entdeckt. Der Rauschgift-Rekord war in Blechkanistern in Containern aus Paraguay versteckt, die eigentlich nur Spachtelmasse enthalten sollten. Hamburgs Zoll-Boss verriet im 24hamburg.de-Interview, was er bei dem Fund gedacht hat.

Zollbeamte kontrollieren einen Fahrzeughalter.
Der Zoll im Einsatz (Symbolbild) © Henning Kaiser/dpa

Rekordverdächtiges Jahr 2021: Zoll stellt die größte jemals in Europa gefundene menge Kokain sicher

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Es handelte sich, nach Angaben des Zollfahndungsamtes, um die größte jemals in Europa sichergestellte Kokain menge. Wer den Riesenschmuggel organisierte, ist noch unklar. „Die Ermittlungen dauern an“, sagte der Behördensprecher Stephan Meyns. (DPA) * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare