Hamburg feiert online

Reeperbahnfestival 2020: Olaf Scholz nicht da – Besucher sollen „mehr trinken“

  • Laura-Marie Löwen
    vonLaura-Marie Löwen
    schließen
  • Christian Domke Seidel
    Christian Domke Seidel
    schließen

Das Reeperbahn Festival 2020 in Hamburg findet statt. Es ist das erste Fest seit Beginn der Coronavirus-Pandemie. Tanzen ist verboten. Die Gäste müssen im sitzen feiern und Abstand halten. Doch Europas größtes Clubfestival soll ein positives Zeichen für die Veranstaltungsbranche sein – findet auch Hamburgs früherer erster Bürgermeister und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz, der am Eröffnungstag gar nicht da war. Immerhin ließ er ein paar Worte ausrichten.

Update von Donnerstag, 17. September 2020, 14:26 Uhr: Hamburg – Erleichterung unter den Festivalorganisatoren: Das Reeperbahn Festival 2020 wurde erfolgreich eröffnet. Der erste Festivaltag (Mittwoch, 16. September) stand ganz unter dem Zeichen der Coronavirus-Krise und war vor allem von großer symbolischer Bedeutung. Bei der Eröffnungshow im Stage Operettenhaus fanden die prominenten Sprecher angesichts der herausfordernden Lage bedeutungsschwere Worte.

EreignisReeperbahn Festival
DatumMi., 16. Sept. 1010 - Sa., 19. Sept. 2020
OrtHamburg
Websidewww.reeperbahnfestival.com

Reeperbahnfestival 2020: Hoffnung für Hamburgs Kulturbranche – Olaf Scholz sendet Grußwort

Michael Bojesen, Vorsitzender des Staatlichen Kunstfonds Dänemarks lobte die Stadt Hamburg für ihren „Mut zum Festival“. Auch Ex-Spicegirl Melanie C und SEEED-Sänger Frank Dellé betonten, dass das Reeperbahnfestival 2020 ein Hoffnungsschimmer für die Musikbranche sei. Ein prominentes Gesicht fehlte allerdings bei der Eröffnungsshow: Vizekanzler Olaf Scholz*. Der ehemalige Hamburger Bürgermeister entschuldigte sich mit einer Erkältung und meldete sich per Grußwort bei den Gästen: Er hoffe, „dass das Reeperbahn Festival in der Corona-Edition einen Weg aufzeigt, wie es trotz Virus gute und sichere Konzerte und Events geben kann – denn eins ist klar: Wir alle vermissen das sehr schmerzlich“.

Das Reeperbahnfestival 2020 wurde erfolgreich eröffnet. Olaf Scholz fehlte bei der Auftaktveranstaltung. (24hamburg-Montage)

Auch die Konzerte am Festivalmittwoch waren von den strengen Coronavirus-Auflagen geprägt: Leere Stühle, massenhaft Desinfektionsmittel und Tanzverbot. Beim Auftritt der britischen Band Koko im „Übel und Gefährlich“ wurde jeder der 50 Zuschauer einem desinfizierten Sitzplatz zugewiesen. Unter normalen Umständen fasst der Club die doppelte Anzahl an Menschen. Beim Auftritt der deutschen Indie-Band Bukahara fiel es den Gästen schwer, sich beim Tanzen zurückzuhalten. „Falls ihr friert“, rief die Band dem Publikum zu, „müsst ihr mehr trinken. Auf gar keinen Fall tanzen“.

Reeperbahn Festival 2020: Tanzen verboten und alles im Stream – Live-Musik im Corona-Modus

Erstmeldung von Mittwoch, 16. September 2020: Das Reeperbahn-Festival 2020 läuft. Von Mittwoch, 16. September 2020, bis Samstag, 19. September 2020, finden insgesamt 1.100 unterschiedliche Veranstaltungen statt. Davon 600 Konzerte. Allerdings unter strengen Coronavirus-Auflagen, wie bereits im Mai 2020 klar war, als die Veranstaltung angekündigt wurde*. Das bedeutet, dass weniger Gäste live dabei sein können, dafür jeder im Internet an Europas größtem Clubfestival teilnehmen kann. Alles Wissenswerte und Tipps gibt es hier.

Reeperbahn Festival 2020 in Hamburg: Alles Wissenswerte zu den Coronavirus-Regeln – Tickets gegen Wristbands tauschen

Das Reeperbahn Festival 2020 in Hamburg beginnt am Mittwoch, 16. September 2020. Doch die Fans müssen sich auf einige Änderungen gefasst machen. Die wohl wichtigste betrifft das Ticket. Wer eine Eintrittskarte hat, muss diese gegen ein Wristband eintauschen. Also ein Armband. Das gibt es am Ticket Desk auf dem Heiligengeistfeld, gleich in der Nähe der U-Bahn-Station St. Pauli. Wichtig ist, dass Konzertbesucher ausreichend Zeit einplanen, da sich hier Schlangen bilden können.

Das Reeperbahn Festival 2020 hat angefangen. Wegen des Coronavirus-Sars-CoV-2 müssen sich Gäste auf Änderungen einstellen.

Der Ticket Desk hat von Mittwoch, 16. September 2020, bis Freitag, 18. September 2020, jeweils von 13:00 Uhr bis 22:30 Uhr geöffnet. Am Samstag, 19. September 2020, öffnet er bereits um 12 Uhr. Wer kein Ticket für das Reeperbahn Festival 2020 hat, kann sich online eines im Ticketshop der Veranstaltung sichern. Abendkassen können wegen des Coronavirus in diesem Jahr nicht eingerichtet werden.

Besucher müssen Kontaktdaten per QR-Code angeben: Reeperbahn Festival 2020 setzt strenge Hygienemaßnahmen um

Besucher des Reeperbahn Festival 2020 müssen außerdem ihre Kontaktdaten hergeben. Wie bei einem Restaurantbesuch auch. Das funktioniert über einen QR-Code. Der muss mit dem Handy eingelesen werden. Es öffnet sich eine Seite mit einem Kontaktformular. Hier werden die Daten eingetragen. Die Technik ist jetzt schon auf der Reeperbahn und im Schanzenviertel nicht unüblich. Wessen Handy keinen QR-Code lesen oder nicht ins Internet kann, der muss das Formular vorher ausdrucken und ausfüllen.

Das Reeperbahn Festival 2020 ist Europas größtes Clubfestival. Es gilt in der Branche als Wegweiser dafür, wie es in den Monaten der Coronavirus-Pandemie mit der Musikbranche weitergeht. Entsprechend streng sind die Hygienemaßnahmen, die in Hamburg einzuhalten sind. Grundsätzlich müssen 1,5 Meter Abstand gehalten werden. Gruppen dürfen aus maximal zehn Personen bestehen.

Reeperbahn Festival 2020: Tanzen ist verboten, Abstand Pflicht und Getränke gibt es nur am Tisch

In den verschiedenen Locations sind die erlaubten Wege außerdem markiert. Hier dürfen sich die Gäste bewegen. Es gilt überall eine Maskenpflicht, außer an den Tischen. Ein Konzept, das sich stark an den Hygienevorschriften in Schmidts Tivoli erinnert*, das ebenfalls schon geöffnet hat. Getränke dürfen außerdem nur am Tisch eingenommen werden. Beim Betreten und Verlassen jeder Location müssen außerdem die Hände desinfiziert werden.

Klar ist auch, dass unter den Coronavirus-Bedingungen Tanzen auf dem Reeperbahn Festival 2020 verboten ist. Auch, weil in diesem Jahr weniger Tickets abgesetzt werden dürfen, findet das Reeperbahn Festival 2020 verstärkt digital statt. Auf einer eigens eingerichteten Streaming-Plattform. Dazu kommen speziell dafür produzierte Videos.

Insgesamt 52.600 Gäste werden auf dem Reeperbahn Festival 2020 erwartet. Dabei variiert die Kapazität der einzelnen Locations stark. In den Molotow Backyard beispielsweise dürfen nur dreißig Gäste. Im Hamburger Michel* sind 500 Besucher zugelassen. Alle Information gibt es auf der App des Veranstalters für Android und IOS. Wie 24hamburg.de-Hamburg berichtet, findet nicht nur das Reeperbahn Festival 2020 statt. Auch andere Kultinstitutionen öffnen ihre Pforten. Der Hamburger Winterdom 2020* und der Hamburger Fischmarkt erwarten ihre ersten Gäste*. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Odd Andersen/AFP Pool/Georg Wendt/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare