1. 24hamburg
  2. Hamburg

Explosion in Hamburg: Mann erleidet bei Brand in Horn Rauchgasvergiftung

Erstellt:

Von: Christian Einfeldt

Kommentare

Explosion in Hamburg-Horn: Anwohner mussten am Montagabend das Haus evakuieren. Ein 19-Jähriger erlitt eine Rauchgasvergiftung.

Hamburg – Im Hamburger Stadtteil Horn hat der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses gebrannt. Der Wohnblock wurde rechtzeitig evakuiert, sodass niemand schwer verletzt wurde, wie die Polizei am frühen Dienstagmorgen mitteilte. Ein 19-Jähriger habe am Montagabend aber eine Rauchgasvergiftung erlitten und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Zwei weitere Menschen mussten laut der Feuerwehr Hamburg kurzfristig vor Ort von Rettungskräften betreut werden.

Die Nachrichten aus Hamburg direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Horn:Stadtteil
Bezirk:Hamburg-Mitte
Fläche:5,8 km²
Einwohner:37.627

Explosion in Hamburg: Feuerwehreinsatz beendet – Anwohner filmt Einsatz mit Drohne

Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur (dpa) betraf das Feuer insbesondere die Isolierung im Dach und habe sich auf dem angrenzenden Beton nicht allzu schnell ausbreiten können. Dies teilte ein Sprecher der Feuerwehr am Dienstagmorgen mit. Nach knapp zweieinhalb Stunden beendeten die etwa 70 Feuerwehrleute am Montagabend, 10. Oktober 2022, ihren Einsatz. Im Zuge der Löscharbeiten registrierten die Einsatzkräfte eine Drohne, die seitens eines Anwohners gesteuert wurde und wenig später von der Feuerwehr beschlagnahmt wurde. Womöglich sollte auf diesem Wege der Brand und die Arbeiten der Feuerwehr gefilmt werden.

Drehleiter im Löscheinsatz bei einem Feuer
Die Feuerwehr setzte zum Löschen auch eine Drehleiter ein (Symbolfoto) © Dominick Waldeck

Lesen Sie auch: Feuer in Wohn-Garage: Tochter versucht Vater zu retten – tot und Fünf Verletzte bei Unfall – vor Crash Streit zwischen Auto- und Radfahrer

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Wie es zu dem Brand kam, blieb zunächst unklar. An dem Dachstuhl finden laut der Polizei Hamburg bereits seit mehreren Wochen Bauarbeiten statt. Deshalb seien unter anderem Gasflaschen auf dem Dach gelagert worden, die während des Brandes eine Explosion hervorriefen. (mit dpa-Material)

Auch interessant

Kommentare