Straße mit Rennstrecke verwechselt

Fahranfänger dümmer als erlaubt – mit 99 km/h an der Polizei vorbei

  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Bei so viel Übermut staunen selbst erfahrenen Polizisten! Mit lebensmüden Manövern rast ein 18-Jähriger in Hamburg immer wieder an den Polizisten vorbei.

Hamburg – Während Polizisten der Verkehrsstaffel an den Vollhöfener Weiden in Hamburg-Altenwerder ein Fahrzeug kontrollierten, staunten sie nicht schlecht. Obwohl er die Polizei an ihrem Blaulicht erkannte, raste ein Motorradfahrer immer wieder provokant an den Polizisten vorbei.

Ein Motorradfahrer in einer Verkehrskontrolle der Polizei (Symbolbild)

Vor den Augen der Polizei – Raser startet lebensgefährliche Manöver

Vor den Augen der Polizei ging der Biker mehrfach mit überhöhter Geschwindigkeit so tief in die Kurve, das er sogar mit dem Knie auf der Straße schliff und Funken flogen.

Als die Beamten die Verfolgung aufnehmen, lässt das nächste lebensgefährliche Manöver nicht lange auf sich warten. Während die Polizisten aus ihrem Spezialstreifenwagen die Geschwindigkeit messen, geht der Biker mit 99 km/h, bei erlaubten 50 km/h in die Kurve!

StadtteilAltenwerder
BezirkHarburg
Einwohner3
Fläche6,8 km²

Polizei stoppt den Raser – beim Blick auf die Papiere, trauen die Beamten ihren Augen kaum!

Unfreiwilliger Stopp für den rasenden Motorradfahrer hinter der Kurve. Die Verkehrspolizisten halten ihn an und kontrollieren den Biker. Beim Blick auf die Papiere können die Beamten ihren Augen kaum trauen. Der gerade einmal 18-jährige Raser konnte lediglich einen vorläufigen Führerschein vorweisen, da er diesen erst vor zwei Monaten erworben hat.

Die Verkehrspolizisten erklären dem Jungen Motorradfahrer wie gefährlich sein Verhalten ist. Denn immer wieder kommt es zu schlimmen Motorradunfällen auf der beliebten Strecke an den Vollhöfener Weiden. Von Einsicht, keine Spur.

Keine Einsicht beim Raser: Führerschein und Motorrad einkassiert

Noch vor Ort wurde sowohl der Führerschein, als auch das Motorrad von den Polizisten einkassiert. Den 18-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren wegen der Teilnahme an einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen gegen sich selber.

Neben der zu erwartenden Geldstrafe erwartet den jungen auch eine langfristige Führerscheinsperre. Doch damit nicht genug. Zusätzlich wird ein Gericht entscheiden, ob dem Raser auch sein Motorrad dauerhaft entzogen wird. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Marijan Murat

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare