1. 24hamburg
  2. Hamburg

Randalierer greift Mitarbeiter und Kunden bei Burger King mit Messer an

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Polizeieinsatz am frühen Sonntagmorgen in einem Fastfood-Restaurant an der Langenhorner Chaussee in Hamburg. Zwei Männer werden durch Messerstiche verletzt.

Hamburg – Wie ein Sprecher der Hamburger Polizei am Sonntagmorgen, 05. Juni 2022, mitteilte, betrat ein 25-Jähriger gegen kurz nach 02:00 Uhr das Schnellrestaurant an der Langehorner Chaussee. Als der Mann mit einem Mitarbeiter in Streit geriet, begann er in der Filiale zu randalieren. Ein weiterer Kunde, der zuvor eine Bestellung am Drive-In-Schalter des Restaurants abgegeben hatte, wunderte sich, dass ihm niemand antwortete und seine Bestellung ungewöhnlich lange auf sich warten ließ.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizeieinsatz in Hamburg: Randalierer bei Burger King in Langenhorn

Symbolfoto Hamburg Waltershof Polizei
Symbolfoto (24hamburg.de-Montage) © Imago/Jonas Walzberg und Gerald Matzka/dpa

Weil niemand auf seine Rufe reagierte, betrat er selber den Laden und traf dort auf den randalierenden 25-jährigen. Der Randalierer ging auf den Kunden los und griff ihn mit einem Messer an. Ein Mitarbeiter, der die Situation schlichten wollte, wurde ebenfalls mit dem Messer angegriffen und durch einen Stich verletzt.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Nach brutaler Attacke auf Jugendliche – vier Zirkusmitarbeiter festgenommen

Polizeieinsatz bei Burger King in Langenhorn: Zwei Männer durch Messerstoche verletzt

Die Hamburger Polizei rückte an, konnte den 25-Jährigen entwaffnen, überwältigen und vorläufig festnehmen. Die beiden Verletzten, mussten vor Ort von Sanitätern versorgt werden und kamen in eine Klinik. Lebensgefahr besteht für keinen der beiden Verletzten. Der Kriminaldauerdienst des LKA übernahm vor Ort die Ermittlungen und befragten den Randalierer.

Auch interessant

Kommentare