1. 24hamburg
  2. Hamburg

Randale nach Stadtderby: HSV-Fans attackieren in Barmbek Polizisten

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Nach dem Stadtderby zwischen dem HSV und dem FC St. Pauli ist es am Freitag, 21. Januar 2022, zu Randalen gekommen. HSV-Fans und Polizei geraten aneinander.

Hamburg – Sie hätten eigentlich allen Grund zum Feiern gehabt. Sie hätten den Freitagabend, 21. Januar 2022, nett ausklingen lassen können. Doch einigen Fans des Hamburger SV stand nach dem 2:1-Sieg im Stadtderby gegen den FC St. Pauli genau danach nicht der Sinn. Sondern vielmehr nach Zoff, Ärger und Stress – zumindest in der Folge von vielleicht doch etwas zu überschwänglicher Freude über den Erfolg der Mannschaft von HSV-Trainer Tim Walter.

Denn wie die Hamburger Morgenpost unter Berufung auf die Polizei Hamburg berichtet, ist es im Hamburger Stadtteil Barmbek nach dem HSV-Spiel im Volksparkstadion gegen den FC St. Pauli zu Randalen gekommen, bei denen Beamte der Polizei von HSV-Fans attackiert wurden.

Lesen sie auch: Impfgegner-Demo in Hamburg: Querdenker melden gleich zwei Demos an.

Attacke auf Polizisten in Barmbek: HSV-Fans sollen Böller und Flaschen geworfen haben – Pfefferspray im Einsatz?

Wie die Mopo berichtet, wurde die Polizei nach dem HSV-Spiel am Freitagabend gegen 21:00 Uhr nach Barmbek in die Fuhlsbütteler Straße gerufen. Dort feierten etwa 50 Fans des HSV den Sieg gegen den FC St. Pauli auf der Straße. Dabei soll auch Pyrotechnik gezündet worden sein. Mit dem Eintreffen der Polizei verschwanden viele der HSV-Fans auf einmal. Doch eine vor Ort verbliebene Person wurde festgehalten und dann von den Beamten der Polizei überprüft.

In Barmbek ist es nach dem Derby zwischen dem HSV und dem FC St. Pauli zu einem Angriff von HSV-Fans auf Polizisten gekommen.
In Barmbek ist es nach dem Derby zwischen dem HSV und dem FC St. Pauli zu einem Angriff von HSV-Fans auf Polizisten gekommen. (24hamburg.de-Montage, Symbolbild) © Baering/André Lenthe/imago

Das wiederum soll, so die Mopo, von den restlichen HSV-Fans – um es salopp zu formulieren – nicht unbedingt mit großer Begeisterung aufgenommen worden sein: Mehrere Männer aus der HSV-Fangruppe kehrten auf die Straße zurück, wo sie die Polizisten attackierten. Dabei sollen Flaschen und Böller geflogen sein und sowohl von den Fans als auch von der Polizei Pfefferspray eingesetzt worden sein. Zwei Polizisten wurden leicht verletzt. Die Beamten nahmen die Personalien mehrerer Personen auf. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare