1. 24hamburg
  2. Hamburg

Drogendeal vor den Augen der Polizei – Razzia in der Schanze

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Gleich mehrere Wohnungen durchsuchten die Drogenfahnder in dem Mehrfamilienhaus.
Gleich mehrere Wohnungen durchsuchten die Drogenfahnder in dem Mehrfamilienhaus. © Elias Bartl

Nachdem Polizisten einen Drogendeal auf offener Straße beobachtet hatten, wurden noch am Abend mehrere Wohnungen, Autos und ein Kiosk in der Schanze durchsucht.

Hamburg – Erfolg für die „Task-Force“ zur Bekämpfung der öffentlich wahrnehmbaren Drogenkriminalität, der Hamburger Polizei. Im Rahmen eines großangelegten Einsatzes beobachteten Zivilfahnder am späten Dienstagabend, 7. Juni 2022, einen Deal, direkt vor ihren Augen.

Auf dem kleinen Schäferkamp in Hamburg-Eimsbüttel, kaufte ein Mann Marihuana von zwei Dealern. Die beiden mutmaßlichen Drogen-Händler, zwei jeweils 28-jährige Männer, wurden im Anschluss vorläufig festgenommen. Bei ihnen stellten die Fahnder insgesamt zwei Handys, 50 Euro mutmaßliches Dealgeld und eine Kleinstmenge Marihuana sicher. Einer der Dealer setzte sich bei der Festnahme zur Wehr, rief Angehörigen auf dem Balkon seiner Wohnung zu, Beweise verschwinden zu lassen.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizeieinsatz in Hamburg – Drogendeal vor den Augen der Polizei

Mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei wurde die Wohnung gestürmt und nachdem ein Durchsuchungsbeschluss erwirkt wurde, durchsucht. Neben den Wohnungen der mutmaßlichen Dealer wurden auch zwei Autos und Kellerräume durchsucht. Im Rahmen der Durchsuchungen stellten die Einsatzkräfte in einer Wohnung diverses szenetypisches Verpackungsmaterial sicher. Diensthund „Mitch“ fand in einem offenbar herrenlosen Kellerverschlag einen Kunststoffbeutel mit rund 34 Gramm Marihuana sowie eine Feinwaage. 

Drogenrazzia in Hamburg – Mehrere Wohnungen durchsucht

Die Drogenfahnder durchsuchten auch die S-Klasse des Beschuldigten.
Die Drogenfahnder durchsuchten auch die S-Klasse des Beschuldigten. © Elias Bartl

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Drogen-Razzia: Fahnder finden „nicht geringe Menge“ Marihuana

Nachdem die Durchsuchungen abgeschlossen waren, wurden auch die beiden Männer aus dem Gewahrsam entlassen. Die weiteren Ermittlungen gegen sie laufen nun. Insgesamt wurden im Rahmen des Schwerpunkteinsatztes 141 Personen überprüft und 67 Aufenthaltsverbote verhängt.

Auch interessant

Kommentare