Lebensgefahr

Polizeieinsatz: Schüsse in Billstedt - Person verletzt, Täter flüchtig 

  • Sebastian Peters
    vonSebastian Peters
    schließen

In Hamburg-Billstedt kam es am Mittwoch zu einem Polizeieinsatz. In einem Treppenhaus am Jenkelweg wurde eine männliche Person angeschossen. Der Täter ist weiter flüchtig.

Update am 22. April 2021 um 12:41 Uhr: Hamburg-Billstedt - Die Polizei Hamburg hat zum gestrigen Einsatz erste Informationen bekannt gegeben. Im Jenkelweg im Hamburger Stadtteil Billstedt eskalierte ein streit zwischen zwei Personen vor einem Mehrfamilienhaus.

Die Polizei sperrte den Bereich um das Mehrfamilienhaus großflächig ab. (24hamburg.de-Montage)

Polizeieinsatz in Billstedt: Schüsse im Jenkelweg – Polizeihubschrauber im Einsatz

Bei dieser Auseinandersetzung feuert der bisherige unbekannte Täter mehrmals auf das 41-jährige Opfer. Das Opfer schleppt sich zum Treppenhaus des Mehrfamilienhauses. Dort bricht der Mann zusammen. Rettungskräfte versorgen den lebensgefährlich verletzten Mann.

Polizeihubschrauber sucht nach flüchtigen Täter – ohne Erfolg

Mit einem Polizeihubschrauber, Hunden und zahlreichen Bodenkräften wurde das Umfeld nach dem Schützen abgesucht. Ohne erfolg. Der Täter ist weiterhin flüchtig! Die Ermittlungen, so schreibt es die Polizei Hamburg, dauern an.

Die Polizei sperrt den Bereich ab. Der Täter wird mit einem Hubschrauber gesucht. (24hamburg.de-Montage)

Erstmeldung am 21. April 2021 um 21:29 Uhr: Hamburg-Billstedt - Großeinsatz für die Hamburger Polizei in Billstedt. In einem Treppenhaus eines Mehrfamilienhaus sind am Mittwochabend, 21. April 2021, gegen 21:14 Uhr Schüsse gefallen. 

Polizeieinsatz im Jenkelweg: Person angeschossen, Täter flüchtig 

Die Polizei fahndet unter Hochdruck nach dem Täter. Auch der Polizeihubschrauber ist im Einsatz. Das männliche Opfer wurde im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses angeschossen. Nach ersten Informationen soll das Opfer mindestens eine Schussverletzung im Bein erlitten haben. Beim Abtransport ins Krankenhaus war der Mann ansprechbar. Schwebt aber dennoch in Lebensgefahr. Er verlor viel Blut.

In Billstedt: Nach Schussabgabe – Anwohner kommen vorübergehend in Linienbus unter

Die Ermittlungen der Polizei Hamburg dauerten bis spät in die Nacht. Das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses war dadurch längere Zeit gesperrt. Mögliche Spuren müssen vorher gesichert werden. Die Bewohner kamen zwischenzeitlich in einem Linienbus unter. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Sebastian Peters

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare