Mitten in der Nacht

Polizeieinsatz in Hamburg: Schwimmer in der Alster verschwunden

Zwei Polizeiboote fahren am Winterhuder Kai auf und ab
+
Mit mehreren Booten suchten Feuerwehr und Polizei nach dem Schwimmer

Großangelegte Suche mitten in der Nacht nach einem Schwimmer am Winterhuder Kai. Polizei und Feuerwehr mit mehreren Booten im Großeinsatz.

Hamburg – Große Suchaktion mitten in der Nacht am Winterhuder Kai in Hamburg-Eppendorf. Gegen kurz vor 02:00 Uhr melden Passanten einen Schwimmer, der zu Wasser gegangen, aber nicht wieder aufgetaucht sein soll. Polizei und Feuerwehr Hamburg rücken mit einem Großaufgebot an, um nach der Person im Wasser zu suchen.

Polizeieinsatz in Hamburg: Suchaktion am Winterhuder Kai – Feuerwehr und Polizei mit Booten im Einsatz

Mit mehreren Booten der Feuerwehr und Wasserschutzpolizei suchen die Einsatzkräfte den Bereich rund um den Winterhuder Kai ab. Nach etwa einer Dreiviertelstunde der erfolglosen Suche melden sich plötzlich Bekannte des Schwimmers und erklären, dass dieser bereits das Wasser verlassen haben soll.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Rotlichtcrash auf der B4: Luxus-BMW von der Kreuzung geschleudert

Schwimmer in Alster verschwunden: Suche eingestellt – hat der Vermisste das Wasser bereits verlassen?

Nach etwa einer Stunde wird die Suche ohne Erfolg abgebrochen. Die Person, die im Wasser geschwommen sein soll, hat das Wasser in Richtung der Hudtwalker Straße verlassen und sei mit der U-Bahn nach Hause gefahren, erklären die Zeugen gegenüber der Polizei. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 08:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare