1. 24hamburg
  2. Hamburg

Nach brutaler Attacke auf Jugendliche – vier Zirkusmitarbeiter festgenommen

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Sanitäter müssen den Verletzten versorgen, während Polizisten die Einsatzstelle, die Einsatzstelle absichern
Sanitäter müssen den Verletzten versorgen, während Polizisten die Einsatzstelle, die Einsatzstelle absichern © Blaulicht-News.de

Nachdem Zirkusmitarbeiter mehrere Jugendliche am Mittwochabend zum Teil schwer verletzt hatten, fand die Polizei diverse Waffen bei ihnen.

Hamburg – Gegen 23.30 Uhr am Mittwochabend, 25. Mai 2022 gehen mehrere Notrufe bei der Polizei Hamburg ein. Mehrere Jugendliche melden eine Schlägerei zwischen mehreren Personen auf der Festwiese im Hamburger Stadtteil Wellingsbüttel. Als die ersten Beamten eintreffen, liegt eine Person mit stark blutender Kopfverletzung am Boden. Eine weitere Person meldet sich wenige Augenblicke mit einer Rippenverletzung bei den Einsatzkräften.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizeieinsatz in Hamburg: Attacke bei Zirkus in Wellingsbüttel – Festnahmen

Zuvor feierten rund 60 Jugendliche am ausgelassen bei gutem Wetter auf der Festwiese. Derzeit befindet sich ein Zirkuszelt auf der großen Festwiese in Wellingsbüttel.

Einer der Jugendliche betrat das Zirkusgelände und drohte scherzhaft eines der Zirkustiere zu klauen. Die anwesenden Zirkusmitarbeiter riefen daraufhin um Verstärkung, sodass wenige Augenblicke drei schwarze Limousinen auf der Festwiese vorfuhren. Mehrere Personen seien aus den Autos ausgestiegen und hätten unverzüglich eine Schrotflinte gezückt, diese durchgeladen und auf Jugendliche gezielt. Parallel hierzu schlugen weitere Zirkusmitarbeiter mit einem Baseballschläger und Jonglierkeulen auf einen Jugendlichen ein. Er erlitt ein schweres Schädel-Hirn Trauma und war zunächst bewusstlos. Nach notärztlicher Versorgung kam er in ein Krankenhaus.

Großer Polizeieinsatz in Wellingsbüttel: Jugendliche mit Schrotflinte bedroht

Polizisten und Feuerwehrleute stehen vor dem Zirkuszelt auf der Wellingsbüttler Festwiese.
Polizisten und Feuerwehrleute stehen vor dem Zirkuszelt auf der Wellingsbüttler Festwiese. © Blaulicht-News.de

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Maserati-Rowdy bremst Linienbus aus – 3 Verletzt

Die vier tatverdächtigen Zirkusmitarbeiter, im Alter von 16 bis 41 Jahren, wurden zunächst aufgrund des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Hamburg erwirkte daraufhin Durchsuchungsbeschlüsse für die Wohnungen der Tatverdächtigen. Dabei stellten die Beamten mehrere Hieb- und Stoßwaffen, Schlagringe, Eisenstangen, Messer und auch eine Schrotflinte mit passender scharfer Munition sicher.

Die 16-, 17- und 26-jährigen Tatverdächtigen wurden erkennungsdienstlich behandelt und anschließend entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Der 41-jährige Beschuldigte wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Untersuchungsgefängnis Hamburg zugeführt. Eine Haftrichterin erließ Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung, so die Polizei in einer Mitteilung.

Auch interessant

Kommentare