Streit im Internet

Reeperbahn: SEK stürmt Hamburger Hotelzimmer

Schwer bewaffneten Elitepolizisten des SEK verlassen das Hotel an der Reeperbahn
+
Die schwer bewaffneten Elitepolizisten des SEK verlassen das Hotel an der Reeperbahn
  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Nach einer Bedrohung per Chatnachricht stürmt das SEK der Hamburger Polizei am Morgen ein Hotelzimmer auf der Reeperbahn. Drei Männer werden festgenommen.

Hamburg – Einsatz für die Elitepolizisten des SEK der Hamburger Polizei am Morgen des 5. September 2021, auf der Reeperbahn. Nach einem Streit wurde ein 20-jähriger aus Salzgitter per Chatnachricht bedroht.

Reeperbahn: Bedrohung im Internet – Foto von Waffe sorgt für SEK Einsatz in Hamburg

In einer Nachricht schickte der beschuldigte ein Bild mit einer Pistole, um den 20-Jährigen einzuschüchtern. Der betroffene meldete sich daraufhin bei der Polizei. Die Beamten nahmen die Nachricht sehr ernst und suchten den Beschuldigten am Morgen in seinem Hotelzimmer auf der Hamburger Reeperbahn auf.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: 2G-Modell in Hamburg: Auf Corona-Streife mit der Polizei

Unsanfter Weckruf auf der Reeperbahn: SEK bricht Hamburger Hotelzimmertür auf

Aufgrund der vermeintlichen Bewaffnung des Mannes wurde das SEK der Polizei Hamburg zur Unterstützung angefordert. Gegen kurz nach 06:00 Uhr brachen die Polizisten die Hotelzimmertür auf. Durch den Lärm und das Geschrei der Elitepolizisten wurden der Tatverdächtige und zwei weitere Männer in dem Zimmer unsanft aus dem Schlaf gerissen.

Alle drei Männer wurden vor Ort vorläufig festgenommen und barfuß, in Unterhose und Schlafshirt abgeführt. Die weiteren Ermittlungen laufen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 08:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare