Zu dicke Taschen

Polizei schnappt Wein-Diebe – Kellerräume aufgebrochen?

  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

Weil sie zu viel geklaut haben. Zivile Einsatzkräfte fallen zwei Männer auf, die zu große Taschen dabei haben. Die Kontrolle führt zu einem Ergebnis.

Hamburg – Zivile Einsatzkräfte haben am Donnerstag, 14. Oktober 2021, gegen 01:20 Uhr zwei mutmaßliche Einbrecher festgenommen. Die beiden 38- und 47-jährigen Männern stehen im Verdacht, in Kellerräumen eingebrochen zu haben. Sie sollen, neben Werkzeug, auch Weinflaschen gestohlen haben. Nun müssten die beiden Männer sich vor einem Haftrichter verantworten.

Zu viel geklaut: Diebe fallen wegen großen Taschen auf – Zwei Männer verhaftet

Den zivilen Einsatzkräften sind die beiden Männern aufgefallen, weile diese mitten in der Nacht mit zwei großen Taschen und mehreren Koffern aus einem Mehrfamilienhaus gekommen sind. Da die beiden Personen nicht nach klassischen Urlauben aussahen, wurde diese schließlich kontrolliert. 

Die Einsatzkräfte hatten wohl den „richtigen Riecher“ (Symbolbild)

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Mann schießt um sich: Raubüberfall auf Penny in Eimsbüttel

Am großen Dammtor-Bahnhof wurden die beiden Personen angehalten. In den Taschen und Koffern wurde hochwertiges Werkzeug und über 20 Weinflaschen festgestellt. Zeitgleich mit der Personenkontrolle haben weitere Einsatzkräfte der Polizei Hamburg Kellerräume in der Straße Hochallee überprüft. 

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Die Kräfte haben bei der Überprüfung tatsächlich fünf aufgebrochene Kellerverschläge festgestellt. Die beiden deutschen Männern wurden schließlich mit auf das Revier genommen. Beide Männern wurden nun einen Haftrichter vorgeführt. Dieser muss nun festlegen, ob die Männer in Haft bleiben. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare