1. 24hamburg
  2. Hamburg

Zwei Menschen niedergestochen – Großeinsatz der Polizei in Harburg

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Peters, Dominick Waldeck

Kommentare

Auf der Amalienstraße in Hamburg-Harburg sind zwei Personen mit einem Messer niedergestochen worden. Die Polizei hat zwei Männer vorläufig festgenommen.

Hamburg – Großeinsatz im Hamburger Stadtteil Harburg: Am Mittwoch, dem 15. Juni 2022, sind gegen 16:51 Uhr mehrere Personen auf der Amalienstraße in einen Streit geraten. Im weiteren Verlauf der Auseinandersetzung wurden von bislang noch unbekannten Tätern zwei Personen mit Messern niedergestochen.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via. Telegram

Polizeieinsatz in Hamburg-Harburg: Zwei Personen auf der Amalienstraße niedergestochen – Großeinsatz der Polizei

Polizeieinsatz in Harburg
Rettungskräfte kümmern sich um einen schwerst verletzten Mann. © Blaulicht-News.de

Die Polizei Hamburg ist seitdem im Großeinsatz. Der Bereich rund um die Amalienstraße ist großflächig abgesperrt und eine Nahbereichsfahndung wurde eingeleitet. Hintergründe zum Tathergang sind bislang nicht bekannt, man geht aber davon, dass sich Täter und Opfer offenbar kennen sollen. Beide verletzten Personen wurden vor Ort von einem Notarzt versorgt.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Frau im Treppenhaus mit Messer überfallen – Zeugen gesucht

Einsatz in Harburg.
Ein zweites Opfer wird ebenfalls behandelt. © Blaulicht-News.de

Ein Opfer musste vor Ort sogar wiederbelebt werden. Mit dem Rettungswagen brachte man den Mann anschließend ins Krankenhaus. Dortverstarb das Opfer allerdings wenig später. Auch das zweite Opfer erlitt bei dem Vorfall schwerste Verletzungen und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen konnten zwei mutmaßliche Beteiligte des Streits vorläufig festgenommen werden.

Zwei Beteiligte festgenommen: Mordkommission und Staatsanwaltschaft ermitteln.

Inwiefern die zwei Festgenommenen mit der Tat in Zusammenhang stehen, ist noch unklar. Der Kriminaldauerdienst der Polizei hat die ersten Spuren am Tatort gesichert. Die Ermittlungen werden nun durch die Mordkommission und die Staatsanwaltschaft Hamburg geführt.

Auch interessant

Kommentare