Erfolg für die Polizei

Polizei Hamburg sprengt Drogenring – 13 Durchsuchungen

  • Sebastian Peters
    VonSebastian Peters
    schließen

Drogenring in Hamburg zerschlagen. Die Polizei Hamburg kann über 2.000 Cannabispflanzen sicherstellen. Vier Personen sitzen in Haft.

Hamburg – Die Polizei Hamburg hat, nach dem Fund einer riesigen Drogenplantage an der Cuxhavener Straße in Hamburg-Hausbruch, nun weitere Erfolge gegen die Drogenkriminalität in der Hansestadt erzielt. Unter der Leitung des LKA 62 (Rauschgiftdezernats) sind am 20. Juli 2021 insgesamt dreizehn weitere Objekt durchsucht worden.

Polizei Hamburg zerstört Drogenring: Vier Personen in Haft, Schusswaffen sichergestellt!

Dabei haben die Ermittler, zusammen mit Kräften aus anderen Bundesländern, insgesamt 2213 Cannabispflanzen, sieben Schusswaffen und 1360 Gramm Haschisch sowie rund 60.000 € mutmaßliches Dealergeld sichergestellt. Während der Durchsuchungen sind insgesamt sechs Personen vorläufig festgenommen worden. Vier davon haben sich später vor einen Haftrichter verantworten müssen. Dieser erteilte dem 41-jährigen Afghanen, den 34- und 37-jährigen Portugiesen und dem 36-jährigen Bulgaren einen Haftbefehl.

Die Hamburger Polizei kann mehrere Cannabispflanzen nach mehreren Durchsuchungen sicherstelle. (Symbolfoto)

Bereits im Mai haben die Hamburger Einsatzkräfte die Drogenplantage an der Cuxhavener Straße hochgenommen. Damals fanden die Ermittler insgesamt 50 Kilogramm bereits abgeerntetes Marihuana, eine scharfe Schusswaffe und 1546 Cannabispflanzen.

Damit ist den Einsatzkräften ein großer Schlag gegen die Drogenkriminalität in Hamburg gelungen. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an, teilte die Polizei mit. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Philipp Schulze/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare