Handy-Abzocke

Polizei Hamburg warnt vor Fake-SMS

Eine Polizei Sirene ist groß zu sehen. Daneben eine Hand, die ein Smartphone hält
+
Achtung Abzocke: Kriminelle wollen mit Fake-SMS persönliche Daten stehlen. (24hamburg.de-Montage)
  • Joanna Abou Boutros
    vonJoanna Abou Boutros
    schließen

Cyber-Kriminelle verschicken deutschlandweit falsche Paket-SMS. Ihr Ziel: persönliche Daten der Handynutzer stehlen. Die Hamburger Polizei rät zur Vorsicht.

Hamburg – Die Hamburger Polizei warnt vor falschen Paket-SMS. In den Fake-Benachrichtigungen heißt es beispielsweise, ein Paket soll geliefert werden oder eine Zustellung wurde verpasst. Beigefügt ist ein Link. Wer diesen öffnet, installiert eine Schadsoftware auf seinem Handy, wie der NDR berichtet.

Das Fatale: Ist die Schadsoftware erst einmal auf dem Handy installiert, wird die Nachricht selbständig an alle auf dem Handy gespeicherten Kontakte weiter verschickt. Für Betroffene kann das teuer werden. Zudem versuchen die Betrüger persönliche Daten abzugreifen.

Die Masche ist der Hamburger Polizei nicht unbekannt. Die Beamten raten Betroffenen dazu, die SMS-Nachrichten nicht zu öffnen und den Absender zu blockieren. Wer auf einen Link geklickt hat, sollte den Flugmodus auf seinem Handy aktivieren und seinen Anbieter kontaktieren. So kann geprüft werden, ob Kosten entstanden sind.

Von den Betrügereien sind derzeit nicht nur Hamburgerinnen und Hamburger betroffen. Deutschlandweit machen sich Cyber-Kriminelle den Boom im Online-Handel zunutze. Weil die SMS meist über Server im Ausland verschickt werden, ist die Nachverfolgung schwer. Dennoch kann jeder Fall bei der Polizei angezeigt werden. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare