In der Innenstadt

Schüsse in Hamburger Innenstadt: Polizei stürmt Wohnung

  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen

Unfassbar! Mitten in der Innenstadt fallen unweit des Jungfernstiegs Schüsse. Ein Seniorenduo soll aus einem Fenster geschossen haben. Die Polizei rückt an.

Hamburg – Großeinsatz für die Hamburger Polizei am Mittwochabend an der Alster. Unweit des Jungfernstiegs soll in den Colonnaden ein Mann aus dem Fenster geschossen haben.

Polizei-Großeinsatz in der Nähe des Jungfernstiegs: Mann schießt aus Fenster einer Wohnung

Gegen 20 Uhr trauen die Bewohner einer Wohnung in den Hamburger Colonnaden ihren Augen kaum: Aus dem Augenwinkel sahen sie, wie ein Mann vermeintlich mit einem Luftgewehr aus dem Fenster zielt und schießt.

Mit schusssicheren Westen und Maschinenpistolen stellte sich die Polizei vor dem Haus auf.

Da sie sich nicht sicher sind, ob tatsächlich geschossen wurde, ruft zunächst niemand die Polizei. Erst als die Anwohner gegen 23:00 Uhr tatsächlich eine verletzte Möwe samt Luftgewehr-Projektil auf der Straße finden, alarmieren sie dann doch die Hamburger Polizei.

Polizisten brachten die angeschossene Möwe in einem Karton zum Tierheim in die Süderstraße

Großeinsatz in der Innenstadt: Schwer bewaffnete Polizisten stürmen Wohnung – Senioren festgenommen

Mit einem Großaufgebot rückte die Polizei an. Angrenzende Straßen und die Colonnaden werden gesperrt. Nachdem die Wohnung, aus der geschossen wurde, ausfindig gemacht werden kann, stürmt die Polizei diese gegen 0:40 Uhr. Mit Maschinenpistolen bewaffnet!

Schwer bewaffnete Polizisten führen einen der möglichen Schützen ab.

In der Wohnung werden zwei Senioren festgenommen. Einer von ihnen soll der Schütze gewesen sein. Ob eine Schusswaffe sichergestellt werden konnte oder ob es sich lediglich um ein Luftgewehr handelte, ist bislang noch unklar. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Elias Bartl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare