1. 24hamburg
  2. Hamburg

Polizei ermittelt nach Trinkgelage: Mann soll Frau beinahe erwürgt haben

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

In Wilhelmsburg ist es zu einem versuchten Tötungsdelikt gekommen. Ein Mann soll eine Frau bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben. Die Polizei ermittelt.

Hamburg – Was passierte am gestrigen Donnerstagabend, 20. Januar 2022, im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg. Gegen 16:15 Uhr rücken Einsatzkräfte der Feuerwehr und auch der Polizei Hamburg zu einem Mehrfamilienhaus an der Veringstraße an. Ein 52-jähriger Mann, der selbst den Notruf wählte, gibt an, eine 43-jährige Frau bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt zu haben.

Veringstraße in Hamburg-Wilhelmsburg: Mordkommission ermittelt nach einem versuchten Tötungsdelikt

Sofort eilen mehrere Streifenwagen, ein Rettungswagen und auch ein Notarzt zum Einsatzort. In der Wohnung treffen die Rettungskräfte auf die 43-jährige Frau. Ihr Zustand wird durch die Polizei als lebensbedrohlich betitelt. Rettungskräfte der Feuerwehr versorgen umgehend die bewusstlose Frau und bringen sie in ein Krankenhaus.

Rettungswagen und Polizei
Rettungswagen und Polizei vor Ort. (Symbolfoto) © Sebastian Peters

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Feier mit Hunderten Gästen: Polizei verschließt beide Augen vor Corona-Verstößen 

Der 52-jährige Mann, der zuvor mit der 43-jährigen Frau Alkohol getrunken hatte, wird vor Ort festgenommen. Wenig später wird der Mann einem Haftrichter wegen versuchten Mordes vorgeführt. Die Frau, die in Lebensgefahr schwebte, ist nun auf dem Weg der Besserung.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Wie es genau es zur Tat gekommen ist, wird ermittelt. Die Spezialisten der Mordkommission haben die Ermittlungen übernommen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare