Im Stadtgebiet

Guten Morgen! Spezial-Kommando reißt Hamburger aus dem Schlaf

BFE-Beamte mit Waffen.
+
BFE-Spezialkräfte stürmen am Montagmorgen mehrere Häuser im Hamburger Stadtgebiet. (Symbolfoto)
  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Plötzlich bricht die Tür auf, schwer bewaffnete Einsatzkräfte stürmen die Wohnung: Einige Hamburger wurden am Montagmorgen im Schlaf von der Polizei überrascht.

Hamburg-Wandsbek – Diese Beamten machen keine halben Sachen: Schwer bewaffnet mit Maschinenpistolen fallen Einsatzkräfte des Spezial-Kommandos BFE (Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit) am Montagmorgen, 1. März 2021, in mehrere Wohnungen im Hamburger Stadtgebiet ein.

Mit einer Ramme räumen sie sich den Weg frei. Türen brechen, Glas splittert. Ihr Ziel: Drogen-Kriminelle. So überwältigen die Einheiten in einer der Wohnungen mehrere Bewohner, die noch im Halbschlaf sind. Das berichtet die Mopo. Insgesamt vier Gebäude stehen an diesem Morgen auf der Liste der Beamten, so auch eine im Neusurenland, Farmsen-Berne. Eine Person wurde festgenommen.

Dabei sicherten die Einsatzkräfte des BFE die Räumlichkeiten für die Ermittler des Drogendezernats. Dieses hatte die Durchsuchung der Häuser angeordnet – als Schlag gegen die Drogenkriminalität in der Hansestadt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion