1. 24hamburg
  2. Hamburg

Pfefferspray-Attacke im Lidl – Acht Menschen verletzt

Erstellt:

Von: Anika Zuschke

Kommentare

Mehrere Polizisten befinden sich am Bahnhof Altona bei einem Einsatz.
Eine Person sprühte im Lidl am Bahnhof Altona mit Pfefferspray und löste einen Polizeieinsatz aus. © Sebastian Peters

Am Montag versprühte eine mutmaßlich männliche Person aus bislang unbekannten Gründen im Lidl am Bahnhof Altona Pfefferspray. Acht Personen waren betroffen.

Hamburg – Am Montagnachmittag, 7. November 2022, hat eine mutmaßlich männliche Person im Lidl am Bahnhof Altona mit Pfefferspray gesprüht. Dabei wurden acht Personen verletzt, die aber alle noch vor Ort behandelt werden konnte. Über das Motiv des Täters ist Polizeiangaben zufolge bislang nichts bekannt.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Person versprüht Pfefferspray im Lidl am Bahnhof Altona – Polizei und Feuerwehr im Einsatz

Am Montag gegen 15:30 Uhr wurden die Bundespolizei, die Feuerwehr sowie die Polizei Hamburg zum Bahnhof Altona gerufen, da eine mutmaßlich männliche Person im dort ansässigen Lidl mit Pfefferspray gesprüht hatte. Acht Personen zwischen 26 und 60 Jahren erlitten infolgedessen Atemwegsprobleme und Schwindel. Sie wurden jedoch alle vor Ort behandelt, keiner musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Motiv des Täters unbekannt – Acht Menschen wurden bei Pfefferspray-Attacke verletzt

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Der betroffene Supermarkt wurde von der Feuerwehr im Anschluss gelüftet und wieder an die Filialleitung übergeben. Über das Motiv des Täters oder die Person selbst ist bislang nichts bekannt.

Erst vor Kurzem kam es in der Hamburger Innenstadt zu einem weiteren Vorfall mit Einsatz von Pfefferspray: Zwei Männer hatten nach einem Streit in einem U-Bahntunnel Pfefferspray versprüht.

Auch interessant

Kommentare