1. 24hamburg
  2. Hamburg

Peinlicher Alarm in Stellingen: Shisha-Rauch löst Feuerwehr-Einsatz aus

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Feuerwehreinsatz in Hamburg-Stellingen.
Die Feuerwehr rückte mit mehreren Einsatzfahrzeugen an. © Blaulicht-News.de

Die Feuerwehr musste in Hamburg zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder ausrücken. Doch wirklich gebrannt hat es in Stellingen nicht. Der Grund für den Alarm war ein anderer.

Hamburg – Einsatz für die Feuerwehr Hamburg am Dienstag, 19. Oktober 2021, gegen 23:10 Uhr. Anrufer meldeten aus einem Mehrfamilienhaus an der Kieler Straße, dass Rauchwarnmelder in einer Wohnung ausgelöst worden wären.

Feuerwehr muss anrücken: Shisha-Rauch löst Einsatz in Stellingen aus

Nachdem der Alarm nach wenigen Sekunden nicht verstummt, wird ein Notruf abgesetzt. Als die Retter im Hamburger Stadtteil Stellingen eingetroffen sind, war allerdings von dem Alarm nicht mehr viel zu hören.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Finkenwerder: Kind bei Unfall auf der Ostfrieslandstraße verletzt

Die Rauchwarnmelder sind ruhig. Doch die Einsatzkräfte gehen auf Spurensuche und werden fündig: In einer Wohnung haben Bewohner eine Wasserpfeife in Betrieb genommen. Für die sogenannte Shisha müssen auch Kohlestücke erhitzt werden.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Diese lösten mutmaßlich die Rauchmelder in der Wohnung aus. Nicht das erste Mal, dass eine Shisha für einen Einsatz sorgt. Die Polizei Hamburg musste bereits in der Corona-Hochzeit 18 Personen aus einem Kellerraum führen, weil diese dort geraucht haben.* 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare