1. 24hamburg
  2. Hamburg

PCR-Tests: Hamburger Labore am Limit – kommt die Lösung jetzt aus Wien?

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Die Kapazitäten für PCR-Tests in Hamburg werden knapp. Doch Corona-Infektionen müssen nachgewiesen werden. In Wien gibt‘s ein anderes Model. Greift Hamburg es auf?

Hamburg – Die Welle ist längst da. Und sie überrollt Hamburg. Nein, auch wenn der Klimawandel allenthalben ein Thema nicht nur in der Hansestadt Hamburg ist – um ihn und eine mögliche Sturmflut, die Hamburg überschwemmt, geht‘s hier nicht. Sondern vielmehr um die Omikron-Welle. Die Variante des Coronavirus macht auch in Hamburg keine Ausnahme und „wütet“ vor sich hin. Mit der Konsequenz, dass die Inzidenz immer weiter steigt, bundesweit an der Spitze steht und die Zahl der Corona-Tests in Hamburg immer mehr zunimmt. Hier übrigens können sich Hamburgerinnen und Hamburger unter anderem testen lassen.

Hamburgs großes Problem in der aktuellen Phase der Corona-Pandemie, die dafür sorgt, dass der HVV die FFP2-Maskenpflicht härter kontrollieren will: Die Labore sind in Sachen Auswertung von PCR-Tests völlig überlastet. Die PCR-Tests selbst werden knapp und Hamburg braucht eine neue PCR-Teststrategie. Kommt jetzt ausgerechnet aus einem Nachbarland der Bundesrepublik die große Lösung und Hilfe?

Stadt in Deutschland:Hamburg
Fläche:755,2 km²
Einwohner:1,841 Millionen
Erster Bürgermeister:Peter Tschentscher (SPD)

PCR-Dilemma in Hamburg: PCR-Tests aus Wien bald auch in der Hansestadt? So laufen sie ab

Fakt ist: Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) will PCR-Tests jetzt priorisieren lassen. So wie es zuvor schon die Priorisierung bei den Impfungen gegen das Coronavirus gegeben hat – übrigens: so viele Todesfälle hat es in Hamburg in Zusammenhang mit der Corona-Impfung gegeben. Zwar geht ein Hamburger Virologe davon aus, dass die Omikron-Welle schon in „ein, zwei Monaten“ durch ist, doch Hamburg kann nicht so lange warten beziehungsweise einfach mit den PCR-Tests aussetzen. Auch, dass die Bürgerinnen und Bürger in der Hansestadt teilweise mehrere Tage warten müssen, bis sie überhaupt einen PCR-Test bekommen, kann kein Dauerzustand sein.

Im Hintergrund die Elbphilharmonie in Hamburg. Im weißen Kreis oben rechts eingeklinkt: Die PCR-Tests, auf die die Stadt Wien in Österreich setzt.
Wird eine PCR-Test-Variante aus der österreichischen Hauptstadt Wien zum Problem-Löser für Hamburg? (24hamburg.de-Montage) © imago

Schließlich gibt‘s in Hamburg schon genügend Corona-Baustellen: das Chaos um Schnelltests für Kinder zum Beispiel. Oder die Frage, was denn nun mit der Luca-App wird. Bei den Corona-Regeln in Hamburg steigt so oder so kaum noch einer durch – deshalb bietet 24hamburg.de den großen Überblick, was gerade überhaupt gilt. Da käme eine Abhilfe bei den PCR-Tests gerade recht. Der Blick dafür geht nach Wien: Dort können sich Einwohner PCR-Tests kostenlos in Drogeriemärkten abholen, zuhause gurgeln, sich mit ihrem Ausweis identifizieren und die PCR-Tests dann in einem von 700 Supermärkten, Drogerien oder in der Tankstelle abgeben, damit er zur Auswertung ins Labor weitergeleitet wird.

PCR-Test: Wiener Anbieter will nach Deutschland expandieren – die große Chance für Hamburg?

Wie der „Spiegel“ berichtet, plant das Unternehmen „Lead Horizon“, das der „Macher“ dieses Testprogramms unter dem Namen „Alles gurgelt“ ist, nun die Expansion nach Deutschland. „Wir könnten weitere substanzielle Kapazitäten innerhalb weniger Wochen aufbauen“, so das Unternehmen via „Spiegel“. Es gebe Gespräche mit deutschen Labors, die die PCR-Tests auswerten könnten, aber noch keine konkreten Angebote, schreibt das österreichische Medium „Der Standard“ und erklärt: Allein in Wien werden mehr PCR-Tests durchgeführt, als dies in ganz Deutschland der Fall ist.

In Hamburg, wo Johnson&Johnson-Geimpfte nun doch eine Drittimpfung für den 2G-Plus-Status benötigen, sind die Kapazitäten der Labore for 21.300 PCR-Tests am tag ausgelegt. Wie Senatssprecher Marcel Schweitzer laut Mopo jedoch sagt, wurden in der vorherigen Woche im Durchschnitt 27.650 Tests pro Tag ausgewertet. Wien schafft etwa 28 Mal so viele PCR-Test-Auswertungen. Laut des Gesundheitsstadtrats sind es bis zu 800.000 PCR-Tests pro Tag. Weiterer Vorteil der Wiener PCR-Tests: Es werden mehrere Proben in einem Pool ausgewertet. Erst bei einem Positivbefund werden die Proben dann einzeln untersucht.

PCR-Test-Methode aus Wien bald auch in Hamburg? Das sagen Bürgermeister Peter Tschentscher und die Behörden

Klingt doch stark danach, dass das ganze Prozedere auch etwas für Hamburg wäre, wo sich ebenso wie im Rest von Deutschland hartnäckig Corona-Fake-News halten. Oder nicht? Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher hat zu den PCR-Tests aus Wien in der ARD erklärt, dass diese „nicht über die professionellen Labore, sondern über Drogerien und ähnliche Anbieter“ angeboten werde und selbiges in Deutschland nicht so einfach wäre. Die Replik aus Wien? Mario Dujaković, Sprecher des Gesundheitsstadtrates, widerlegt Tschentcher: Die Diagnostik sei von der Logistik getrennt, die Auswertung erfolge im Labor – das sei rechtlich gar nicht anders möglich, da es sich dabei um Medizinprodukte handle.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

In Hamburg, so berichtet die Mopo, geht die Gesundheitsbehörde davon aus, dass die Umsetzung mit den PCR-Tests aus Wien mit Verweis auf rechtliche Rahmenbedingungen sowie die hohe Positivrate der PCR-Tests nur schwer realisierbar ist. Das sagt Behördensprecher Martin Helfrich. Zudem erkennt die Stadt keinen Bedarf, die seriellen Testungen mit den Antigen-Tests abzulösen. „Experten zufolge haben die Antigentests eine hohe Aussagekraft“, sagt Gesundheitsbehörde-Sprecher Martin Helfrich gegenüber der Mopo. Dennoch sei der Senat offen für neue technologische Entwicklungen und sinnvolle Ergänzungen im Testsystem. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare