Feiern wie früher

Corona-Regeln: Wann öffnen Clubs und Diskotheken in Hamburg?

  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Stück für Stück kehrt in das Leben auf Hamburgs Straßen zurück. Vieles öffnet jetzt – vieles, außer Clubs und Diskotheken. Wie lange müssen wir noch warten?

Hamburg – Als Erstes kippte die Ausgangssperre, dann durften Museen und Bibliotheken wieder aufmachen. Auch dem Einzelhandel wurde wieder Leben eingehaucht. Erleichterung auch bei Hamburgs Gastronomen: Sie durften ihre Außengastronomie wieder öffnen. Kürzlich dann die Freibäder.

Stadt in Deutschland:Hamburg
Fläche:755,2 km²
Bevölkerung:1,841 Millionen (2019)
Bürgermeister:Peter Tschentscher
Vorwahl:040

Hamburg ist im Öffnungs-Rausch: Die Sieben-Tage-Inzidenz in befindet sich seit Mitte April im Sinkflug – wohl auch, weil die Hansestadt Hamburg da die ersten Impf-Erfolge zu spüren bekam. Bleibt die Inzidenz weiterhin so niedrig, winken weitere Öffnungen, etwa bei Sport, Schulen und auch Veranstaltungen im Freien – so sieht es der Stufenplan des Hamburger Senats vor.

Wann öffnen in Hamburgs Clubs und Diskotheken? Kiez lebt wieder auf

Eine Branche blieb in dem Plan bislang allerdings gänzlich unerwähnt: Clubs und Diskotheken. Seit November vergangenen Jahres sind sie dicht, das Partyleben: tot. Abgesehen von den illegalen Corona-Partys in der Stadt Hamburg.

Einziger Lichtblick für Feier-Fans derzeit: Sie dürfen wieder vor den Bars und Restaurants sitzen. Alkohol darf allerdings nicht getrunken werden. In vielen Bezirken gilt noch Alkoholverbot – etwa auf dem Kiez. Das hielt die Menschen am vergangenen Samstag aber nicht ab, die Reeperbahn zu stürmen. So gab es auch bereits die erste Massenschlägerei.

Öffnung der Clubs: Feiern mit Maske?

Doch auch wenn das normale Leben auf dem Kiez langsam wieder zurückkehrt – die großen Feiermeilen der Stadt, wie die Große Freiheit 36, sind dunkel und leer. Wie lange noch? Mehr Klarheit dürfte es am Freitag, 28. Mai 2021, geben. Da berät der Senat über weitere Öffnungsschritte.

Wann endlich wieder? In Hamburg warten die Clubs noch auf die Öffnung. (Symbolbild/24hamburg.de-Montage)

Allerdings: Sollte der Senat einen Fahrplan für Clubs und Diskotheken aufstellen, sie dürften wohl die letzten Einrichtungen sein, die in der Corona-Pandemie öffnen werden. Zu groß ist die Gefahr der Ansteckung. Tanzen mit Maske, Abstand und negativem Corona-Test beziehungsweise Impf-Zeugnis – so wird wohl auch die Zeit nach der Öffnung der Club-Szene aussehen.

Hamburg und die Club-Öffnung: Niedersachsen ist schon weiter

Große Hoffnungen liegen auf Hamburgs Impf-Politik, dort herrscht gerade aber Frust, Hamburg hinkt bundesweit hinterher. Senat und Ärzte kritisieren das langsame Impf-Tempo. Und eine Rückkehr zur Normalität, Feiern wie früher – das wird wohl nur über eine ausreichende Durchimpfung der Bürger gehen. Und dann könnte auf St. Pauli bald wieder Licht brennen.

Niedersachsen ist in Sachen Party-Plan übrigens schon einen Schritt weiter. Dort ist vorgesehen, die Clubs und Diskotheken* bei einem bestimmten Inzidenzwert zu öffnen – dann aber auch nur unter strengen Auflagen. * 24hamburg.de und kreiszeitung.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Thomas Frey/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare