Blaulicht

Feuer-Panik in Eppendorf: Rollstuhlfahrerin in Flammen-Hölle gefangen

Panik in Eppendorf: Eine Rollstuhlfahrerin ist im Feuer eingeschlossen.
+
Feuerwehrleute versuchen durch ein Fenster in die Brandwohnung zu gelangen. Darin soll sich eine Rollstuhlfahrerin befinden. (24hamburg.de)
  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Alarm in Hamburgs Norden: Dichter Rauch dringt aus einem Haus an der Schedestraße in Eppendorf. Eine Rollstuhlfahrerin ist gefangen.

Hamburg-Nord – Gegen 16:20 Uhr am Mittwoch, 31. März 2021, gehen bei der Feuerwehr mehrere Notrufe ein: Anwohner sehen dicke Rauchschwaden aus einer Wohnung an der Schedestraße dringen, berichtet Blaulicht-News.de. In der Wohnung im Hamburger Stadtteil Eppendorf lebt eine Frau im Rollstuhl. Sofort rückt ein Löschzug, Rettungswagen und ein Notarzt an.

Die Einsatzkräfte schaffen es, die Rollstuhlfahrerin und eine weitere Person aus eine der Nachbarwohnungen zu retten. Beide haben giftigen Brandrauch eingeatmet, müssen behandelt werden. Das Feuer können die Retter schnell löschen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion