1. 24hamburg
  2. Hamburg

Obdachlosenlager in Hamburg mit Böllern in Brand gesetzt: Polizei sucht Zeugen!

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Eine abgebrannte Schlafstätte in Wilhelmsburg
Von der Schlafstätte in Wilhelmsburg blieb kaum etwas übrig © HamburgNews

Feuer in einem Obdachlosenlager in einem kleinen Waldstück an der Georg-Wilhelm-Straße in Wilhelmsburg. Haben Unbekannte die Schlafstätte in Brand gesetzt?

Hamburg – Einsatz für die Feuerwehr Hamburg am frühen Sonntagabend, 31. Oktober 2021, in Wilhelmsburg. In einem kleinen Waldstück an der Georg-Wilhelm-Straße brennt eine Schlafstätte in einem Obdachlosenlager.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Großrazzia in Norddeutschland: 360 Polizisten sprengen Menschenhändlerring

Obdachlosenlager angezündet: Polizei findet Böller und Feuerwerkskörper

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten mehrere hundert Meter Schläuche verlegen, bevor sie das Feuer löschen konnten. An der Brandstelle fanden Polizisten anschließend diverse Reste von Feuerwerkskörpern und Böllern.

Feuer in Wilhelmsburg: Polizei sucht Zeugen

Als die Retter vor Ort eintrafen, hatte sich die Bewohnerin der Schlafstätte bereits entfernt. Die Brandermittler des Hamburger Landeskriminalamts (LKA 45) haben die Ermittlungen übernommen und bitten um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder an jedem Polizeikommissariat.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Insbesondere die Nutzerin der Schlafstätte wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare