Fahrerin unverletzt

Niendorf: Fahrzeug brennt – aber die Feuerwehr muss nichts tun

Mehrere Feuerwehrkräfte stehen um den weißen Seat. Dieser hatte zuvor im Bereich des Motorraumes gebrannt.
+
Die Wehrführung der Freiwilligen Feuerwehr kontrolliert nochmal die Brandstelle. Danach wird der Kleinwagen auf eine freie Parklücke geschoben. (24hamburg.de-Montage)
  • Sebastian Peters
    vonSebastian Peters
    schließen

Die Fahrerin eine Seat bemerkte eine Rauchentwicklung an ihrem Kleinwagen. Sie kann ihr Fahrzeug abstellen. Trotzdem greift die Polizei ein.

Hamburg-Niendorf – Durch ihr schnelles Eingreifen verhindern zwei Polizeibeamtinnen am 9. April gegen 18:15 Uhr einen Fahrzeugbrand in Niendorf. Die Fahrerin eines weißen Kleinwagens bemerkt zuvor auf Höhe des Vielohweg in Niendorf eine Rauchentwicklung aus ihrem Fahrzeug.

Mit zwei Einsatzfahrzeuge rückte die Freiwillige Feuerwehr Niendorf an. Das Feuer im Motorraum wurde aber bereits gelöscht. (Fotomontage/24Hamburg.de)

Schnelles eingreifen der Polizei verhindert Schlimmeres

Die Autofahrerin kann ihren Kleinwagen rechtzeitig am Straßenrand abstellen und aussteigen. Sie wählt sofort die Notrufnummer 112! Der Disponent alarmiert die Freiwillige Feuerwehr Niendorf. Doch noch bevor die ehrenamtlichen Retter vor Ort eintreffen, leisten die zwei Polizistinnen mit einem Pulverlöscher ganze Arbeit. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare